Bauchdeckenstraffung

Bauchdeckenstraffungen werden inzwischen häufig durchgeführt: Schmale Taille, straffer Bauch – dies gilt in unserer Kultur als Ideal einer attraktiven Körpermitte. In der heutigen Zeit ist ein schlanker Bauch jedoch nicht nur für Frauen von Bedeutung, sondern auch für Männer. Gerade nach deutlichen Gewichtsverlusten als Ergebnis erfolgreicher Diäten und Sportprogramme oder Schwangerschaften, erschlafft die Muskulatur durch die lange bestehende Ausdehnung der Bauchdecke und bildet sich nicht mehr zurück.

Ein hängender, vorgewölbter Bauchbereich und Hautlappen bleiben zurück. Trotz intensiven, regelmäßigen Trainings der Bauchmuskulatur oder Massage kann die Veränderung in Haut und Unterhaut oft nur bedingt beeinflusst werden. Es bleibt dann noch die Möglichkeit eine dauerhafte Bauchdeckenstraffung vorzunehmen.

Die Zeitschrift GALA empfiehlt Dr. med. K. Niermann als Facharzt für plastische Bauch-Chirurgie.

Mehr Infos zur Bauchdeckenstraffung

Ein weiterer Grund für eine Bauchdeckenstraffung kann eine Rektusdiastase sein. Dabei handelt es sich um das Auseinanderstehen der geraden Bauchmuskeln, es entsteht eine fühlbare Spalte. Dieses Auseinanderdriften ist vor allem im Bereich des Nabels am stärksten ausgeprägt und kommt bei Frauen deutlich häufiger als bei Männern vor, denn durch die Belastung bei der Schwangerschaft können die geraden Bauchmuskeln überdehnt werden.

Mit einer Bauchdeckenstraffung besteht die Möglichkeit, zusätzlich zu dem körperlichen Training die als unschön empfundene, hängende Bauchregion der gewünschten Vorstellung anzupassen. Diese kann sich zum Beispiel an der straffen Bauchdecke einer schlanken, trainierten Person orientieren.

Für ein ästhetisch optimales Ergebnis erfüllen Patienten die besten Voraussetzungen, wenn diese bereits vor der Bauchdeckenstraffung in guter körperlicher Verfassung sind und wenn deren Fettdepots im Bauchbereich sowie schlaffes Gewebe weder durch Training noch Diät schwinden.

Falls einen Gewichtsverlust oder eine Schwangerschaft geplant sind, sollte die Bauchdeckenstraffung zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden, da die geraden Bauchmuskeln, die operativ gestrafft werden, sich sonst wieder dehnen könnten

Bauchdecken-OP: Was sie wissen sollten

Nach einem Hautschnitt, oberhalb der Schambehaarung verlaufend, und dem Abheben eines größeren Hautareals, wird Ihr behandelnder Arzt während der Bauchdeckenstraffung größere Fettdepots und erschlafftes Gewebe aus der gesamten vorderen Bauchregion entfernen.

Zusätzlich kann eine Straffung der Bauchwand-Muskulatur, also der geraden Bauchmuskeln, erfolgen. Diese werden in der Mitte angenähert, gestrafft und in ihrer neuen Position befestigt, sodass eine festere Bauchwand und eine verschmälerte Taille erreicht werden. Das zuvor gelöste Hautareal zieht der behandelnde Arzt wieder nach unten und entfernt die überschüssige Haut. Der verdeckte Nabel wird neu geformt und positioniert, sodass die Narbe kaum zu sehen ist.

Bei dem klassischen Verfahren entsteht eine Narbe im Bereich der Bikinizone und außerdem eine kleine umlaufende Narbe durch Versetzen des Bauchnabels, der in einer ästhetisch-natürlichen Form wiederhergestellt wird. Bei einer partiellen Bauchdeckenstraffung entstehen durch die reduzierte Schnittführung kleinere Narben und der Bauchnabel wird nicht versetzt, da nur das Hautareal zwischen Nabel und Schnitt gestrafft wird. In der Regel wird zusätzlich zur Bauchdeckenstraffung eine Fettabsaugung durchgeführt.

Ihr behandelnder Arzt in der FONTANA-KLINIK in Mainz wird Ihnen selbstverständlich nach einer eingehenden Untersuchung im Detail erläutern, welches Verfahren und somit welche Schnittführung bei Ihnen zur Anwendung käme, da diese von verschiedenen Faktoren abhängig ist. Die Schnittführung wird Ihr Arzt immer so wählen, dass Narben klein und unauffällig bleiben. Das Ergebnis der Bauchdeckenstraffung ist von dem Zustand individueller Faktoren wie Haut, Unterhautgewebe und Muskulatur abhängig.

Über Risiken einer Bauchdeckenstraffung

Blutergüsse und Schwellungen können auftreten, heilen aber in der Regel von selbst ab. Wundheilungsstörungen und Infektionen im Wundgebiet sind sehr selten. Gegebenenfalls können letztere durch eine Behandlung mit geeigneten Antibiotika abheilen. Unschönen Narben mit oder ohne Wundheilungsstörung kann mit verschiedenen Therapien entgegengewirkt werden.

Mit Berücksichtigung Ihres individuellen Hintergrunds klärt Sie Ihr behandelnder Arzt selbstverständlich über allgemeine und spezifische Risiken des operativen Eingriffes auf. Patienten sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden, da eine Bauchdeckenstraffung ein sicheres, modernes Verfahren ist, bei dem selten Komplikationen auftreten und das ästhetische Ergebnis Ihren Wünschen gerecht wird.

Natürlich geben wir Ihnen hier gerne einen detaillierten Überblick über den Ablaufeiner Bauchdeckenstraffung und hoffen, wir konnten Ihr Interesse wecken. Vor der Behandlung bleibt ein Beratungsgespräch jedoch unersetzlich, in dem wir auf Ihre persönliche Situation und Vorstellungen eingehen können. Unsere erfahrenen Ärzte beantworten Ihre Fragen sehr gerne und erstellen mit Ihnen zusammen ein auf Sie individuell abgestimmtes Behandlungskonzept. Nur durch diese eingehende Beratung können wir sicherstellen, dass wir Ihrem Wunsch nach einer attraktiven Körpermitte optimal und dem Anspruch an höchste Perfektion gerecht werden.

Beratungstermin

Gerne beraten wir Sie persönlich. Vereinbaren Sie heute Ihren Beratungstermin in der FONTANA KLINIK. Hier werden alle Ihre Fragen zur Bauchdeckenstraffung und plastischen Chirurgie am Körper ausführlich beantwortet. Termine erhalten Sie am Telefon: 06131 – 94 06 90 oder per Email, durch einen Klick hier auf unser Kontaktformular.

Die Zeitschrift GALA empfiehlt Dr. med. K. Niermann als Facharzt für plastische Bauch-Chirurgie.

Telefonische Sprechzeiten: 06131 940 690

Montag08:00 – 18:00
Dienstag08:00 – 18:00
Mittwoch08:00 – 18:00
Donnerstag08:00 – 18:00
Freitag08:00 – 18:00
Samstag & Sonntaggeschlossen
  • Facelifting

    Umfassend wurde ich beraten. Zum Termin war auch Dr. Niermann selbst da und operierte mich persönlich. Das war beruhigend, denn zu ihm habe ich bei der Ausklärung vertrauen entwickelt. Es hat sich wirklich gelohnt. Meine Empfehlung und Dank gilt ihm.
    Patientin, 60-69 Jahre
  • Facelifting

    Ich habe mich konstant gut beraten und aufgehoben gefühlt. Bin mit dem Ergebnis zufrieden. Hat mir sehr realistische Vorstellungen gegeben was möglich ist und das wurde genauso umgesetzt.
    Patientin 40-49 Jahre
  • Lidstraffung

    Nach der Beratung in Wiesbaden wurde ich in der Klinik von Dr. Niermann in Mainz operiert. Die Lidstraffung war gut. Sehe einfach besser aus. Dr. Niermann hat gut operiert. Ich kann ihn empfehlen.
    Patientin 50-59 Jahre
  • Team

    ...dass man sich bei Ihnen wirklich gut aufgehoben fühlt, man meinen Namen kennt. Ein Unterschied wie Tag und Nacht zu anderen Kliniken.
    Patientin 40-49 Jahre