Starker Haarausfall

Haarausfall betrifft alle Menschen. Ein leichter Haarausfall bis zu 100 Haaren pro Tag gilt noch als normal. Fallen täglich mehr als 100 Haare aus, spricht man von krankhaftem Haarausfall (Alopezie). Solch starker Haarausfall sollte untersucht und behandelt werden. Warum Haare ausfallen und welche Arten und Ursachen von Haarausfall am häufigsten sind, erfahren Sie hier bei uns. Außerdem erhalten Sie Tipps, wie man ungewöhnlichen und starken Haarausfall erkennt, wie der Arzt die richtige Diagnose stellt und welche Arten der Behandlung von krankhaftem Haarausfall es gibt.

Gern können Sie unsere Experten vom Haar-Team der Fontana Klinik in Mainz direkt kontaktieren, um sich persönlich zu Ihrem Haarausfall und Möglichkeiten der Behandlung beraten zu lassen. Dr. med. K. Niermann und sein Team stehen Ihnen gern zur Verfügung.

Arzt Empfehlung Plastische Chirurgie Brust-OP Bauchstraffung 2020 von Gala

Die Zeitschrift GALA empfiehlt Dr. Niermann als plastischen Chirurgen für Brust- und Bauch-OPs.

Arzt Empfehlung Plastische Chirurgie Brust-OP Bauchstraffung 2020 von Gala

Die Zeitschrift GALA empfiehlt Dr. Niermann als plastischen Chirurgen für Brust- und Bauch-OPs.

Starker Haarausfall (Alopezie) Arten und Behandlung

Haare fallen aus verschiedenen Gründen aus. Das liegt daran, dass Haare bzw. ihre Wurzeln mehrere Wachstumsphasen durchlaufen, an deren Ende sie die Haare abstoßen. Normalerweise führt das zu keinem starken Haarausfall. Erst wenn dieser, in der Regel viele Jahre dauernde Zyklus von Wachstums- und Ruhephasen gestört wird, kommt es zu einem krankhaft starken Haarausfall (Alopezie).

Die häufigste Störung, die zu starkem Haarausfall bei Männern führt, ist der erbliche Haarausfall (androgenetische Alopezie). Er wird von einer gestörten Reaktion der Haarwurzeln (Überempfindlichkeit) auf ein bestimmtes Hormon ausgelöst. Aber auch andere Faktoren können dazu führen, dass Haare vorzeitig ausfallen und kahle Stellen am Kopf entstehen. Welche das sind, erfahren Sie in dieser Übersicht oder viel genauer auf den weiterführenden Seiten.

Die 4 häufigsten Arten von starkem Haarausfall

Es gibt eine große Anzahl an Arten starken Haarausfalls. Die 4 häufigsten Arten lassen sich von erfahrenen Ärzten bereits an ihrem typischen Aussehen gut voneinander unterscheiden. Dennoch gibt es auch seltenere Arten, die diesen teilweise ähnlich sehen, so dass häufig weitere oder genauere Untersuchungen vorgenommen werden, um ihn eindeutig einzuordnen, bevor die Behandlung eingeleitet werden kann.

1. Erblich bedingter Haarausfall (androgenetische Alopezie)

Diese Form von starkem Haarausfall ist die häufigste Art von Haarausfall bei Männern, die aber auch bei Frauen, wenn auch deutlich seltener, vorkommt. Auslöser ist eine Überreaktion der Haarwurzeln auf das vom Körper gebildete Hormon DHT, was dazu führt, dass die Haare vorzeitig ausfallen.

Erblich bedingter Haarausfall folgt typischen Mustern, bei Männern beginnend an den Schläfen und Geheimratsecken (Bild), bei Frauen am Scheitel. Diese Form von Haarausfall lässt sich, wenn auch nicht immer, behandeln. Insofern ist eine rechtzeitige Diagnose hilfreich.

Weitere Informationen über den genetischen Haarausfall, woran Sie ihn erkennen und wie Sie ihn behandeln lassen können, finden Sie auf unseren Seiten zu den Themen:

  • Arten und Ursachen von Haarausfall
  • Diagnostik von Haarausfall
  • Behandlung von Haarausfall

2. Diffuser Haarausfall (Alopecia diffusa)

Die bei Frauen häufigste und insgesamt zweithäufigste Art von starkem Haarausfall ist der diffuse Haarausfall. Er ist an einem diffusen Verteilung dünner, lichter Haare zu erkennen, die sich über den gesamten Kopf, statt auf nur wenige Stellen, verteilen (Bild). Im Laufe der Zeit schimmert die Kopfhaut zwischen den Haaren hindurch.

Davon betroffen sind nicht nur Frauen sondern auch Männer. Seine Auslöser und Ursachen sind vielfältig. Sie reichen von psychischen Erkrankungen, Hormonstörungen und Medikamenten bis hin zu Mangelernährung und schlechten Lebensgewohnheiten.

Zusätzliche Informationen über diffusen Haarausfall, wie Sie ihn erkennen und behandeln lassen können, finden Sie auf unseren Seiten zu den Themen:

  • Arten und Ursachen von Haarausfall
  • Diagnostik von Haarausfall
  • Behandlung von Haarausfall

3. Kreisrunder Haarausfall (Alopecia areata)

Der kreisrunde Haarausfall ist von den drei häufigsten Arten des Haarausfalls die am wenigsten oft vorkommende Ursache. Bei ihm entstehen auf dem Kopf kleinere und immer runde Stellen, an denen sehr plötzlich das Haar ausfällt. Die Bereiche, in denen dieser starke Haarausfall auftritt, sind ungefähr so groß wie ein Geldstück und können an allen möglichen Stellen des Kopfes vorkommen.

Bei fortgeschrittenen Formen dieses starken Haarausfalls, gehen die zuvor noch einzelnen betroffenen Stellen ineinander über (Bild).

Typisch für diesen schnelle und starken Haarausfall ist, dass er oft zusammen mit Autoimmunerkrankungen wie z. B. Neurodermitis oder Schilddrüsenerkrankungen auftritt.

Ergänzende Informationen über kreisrunden Haarausfall, an welchen Merkmalen Sie ihn erkennen und wie er behandelt werden kann, finden Sie auf unseren Seiten zu den Themen:

  • Arten und Ursachen von Haarausfall
  • Diagnostik von Haarausfall
  • Behandlung von Haarausfall

4. Seltene Arten von krankhaften bzw. starkem Haarausfall

Neben den drei häufigsten Formen von Haarausfall gibt es noch eine ganze Reihe seltener Arten, die meistens nur von einem Arzt richtig diagnostiziert und behandelt werden können. Wenn Sie weitere Informationen zu nachfolgenden Arten suchen, gehen Sie bitte auf unsere vertiefenden Seiten.

  • Vernarbender Haarausfall (Alopecia cicatricalis)

    Die vernarbende Alopezie ist nicht nur selten, sondern auch schwer zu erkennen, weil sie langsam voranschreitet und die von ihr hervorgerufenen Narben nicht jedem auffallen und oft andere Erkrankungen der Kopfhaut im Vordergrund stehen. 

  • Strahlenbedingter Haarausfall (Alopecia actinica)

    Die strahlenbedingte Alopezie tritt nur selten, etwa bei Personen mit sehr hoher radioaktiver Strahlenbelastung auf, die z. B. bei medizinisch bedingten Strahlentherapien notwendig ist.

  • Haarausfall aufgrund von Druck, Zug oder Reibung (Alopecia mechanis, Alopecia traumatica)

    Die Alopecia mechanis führen sich Patienten häufig selbst zu, wenn sie Druck oder Zug auf die Haarwurzeln ausüben, etwa bei straff gebundenen Zöpfen oder Pferdeschwanzfrisuren. 

  • Haarausfall mit begleitender Überproduktion von Talg (Alopecia seborrhoica)

    Die Alopecia seborrhoica wird durch eine Überproduktion von Talg an den Haarwurzeln ausgelöst, die zu einer chronischen Entzündung des Haarfollikels führt.

Diagnostik starken Haarausfalls

Starken Haarausfall erkennt man daran, dass plötzlich mehr als 100 Haare am Tag ausfallen, die sich im Kopfkissen, der Bürste oder dem Abfluss der Dusche befinden, oft noch bevor man die ersten kahlen Stellen am Kopf sieht. Beobachtet man diesen Prozess des Haarverlusts über mehrere Tage oder Wochen, sollte man einen Arzt aufsuchen, um die Ursache untersuchen zu lassen, denn nur so lässt sich eine passende Behandlung einleiten.

Zeit spielt bei der Diagnose eine wichtige Rolle, weil etliche Arten von Haarausfall irreversibel, also unumkehrbar sind. Das bedeutet, ausgefallene Haare können nicht mehr zurückgewonnen werden. Die Haarwurzeln sind dann schon so stark gestört oder beschädigt, dass keine neuen Haare mehr produziert werden. Bei der häufigsten Art, dem erblich bedingten Haarausfall, wachsen bereits verlorene Haare nicht mehr nach. Trotzdem können die noch aktiven Haarwurzeln auch bei dieser Art durch eine gezielte Behandlung geschützt und so „gerettet“ werden, um weiter Haare wachsen zu lassen. Dies setzt allerdings eine exakte und rechtzeitige Diagnose voraus.

Ähnlich verhält es sich auch bei anderen Arten starken Haarausfalls. Insbesondere dann, wenn er ein Begleitsymptom einer anderen Krankheit darstellt, muss die Grundkrankheit diagnostiziert und behandelt werden, sonst fallen die Haare weiter aus. Selbst eine Haartransplantation würde in solchen Fällen nicht helfen.

Warum, erfahren Sie hier: alles zur Haartransplantation.

Weitere und vertiefende Informationen zum Haarwachstum und zu Untersuchungsmethoden finden Sie hier, auf unseren Seiten zur Diagnostik von Haarausfall.

Behandlung starken Haarausfalls

Anders als bei altersbedingtem Haarausfall lässt sich krankhafter und starker Haarausfall in vielen Fällen gut und erfolgreich behandeln. Bei vielen, wenn auch nicht bei der häufigsten Art von Haarausfall wachsen die Haare nach der Behandlung sogar wieder nach. Bei anderen Formen kann zumindest der Haarausfall gestoppt werden. Eine solch erfolgreiche Behandlung setzt jedoch immer eine genaue ärztliche Untersuchung voraus, bei der die Ursache genau diagnostiziert wurde. Erst dann lässt sich eine medizinische Behandlung beginnen. Hinzu kommt, dass viele nachweislich wirksame Medikamente gegen Haarverlust nur mit einem ärztlichen Rezept in der Apotheke erhältlich sind.

Gerne helfen wir Ihnen, wenn Sie sich für die Behandlung Ihres Haarausfalls interessieren, mit fachlicher Expertise weiter. Generell raten wir allen unseren Patienten sich frühzeitig um die Klärung der Ursachen und deren Behandlung zu kümmern, damit nicht weitere Haare verloren gehen

Sind die Haare bereits verloren, hilft in vielen Fällen eine Haartransplantation, die von Fachärzten für ästhetische und plastische Chirurgie, wie in der Fontana Klinik in Mainz durchgeführt werden.

Weitere Informationen zur Therapie bei starkem Haarverlust finden Sie hier, auf unseren Seiten zur Behandlung von Haarausfall.

Oder hier, um kahle Stellen dauerhaft zu schließen, auf unseren Seiten zur Haartransplantation.

Persönliche Beratung bei starkem Haarausfall

In jedem Fall steht Ihnen Dr. med. Klaus Niermann und das Team der Haar-Experten der Fontana Klinik in Mainz zur Verfügung, wenn Sie einen erfahrenen Spezialisten zur Diagnose und Behandlung Ihres Haarausfalls suchen.

Rufen Sie uns gerne an, oder füllen Sie einfach das Kontakt-Formular aus. Wir melden uns dann bei Ihnen.






    Gerne können Sie uns hier bis zu drei Fotos von Ihrem Haarausfall zusenden.





    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.

    * Pflichtfelder

    Arzt Empfehlung Plastische Chirurgie Brust-OP Bauchstraffung 2020 von Gala

    Die Zeitschrift GALA empfiehlt Dr. Niermann als plastischen Chirurgen für Brust- und Bauch-OPs.

    Patientenmeinung zur Haartransplantation

    Von dem Erstgespräch über die Haartransplantation bis hin zur Nachbehandlung, erfüllte Dr. Niermann voll und ganz meine Erwartung. Ihn kann man wärmstens empfehlen.

    Patient: 50-59 Jahre

    Info-Box: Haartransplantation

    Für: Frauen u. Männer
    Regionen: Gesamte Gesichts- u. Kopfhaare
    Methoden: FUE und FUT
    Klinikaufenthalt: ambulant
    Haltbarkeit: Ja, dauerhaft dichtes Haar
    Kosten: ab 1.800 € bis 8.000 €

    Warum Ihre Haarverpflanzung bei uns?

    ♥   15 Jahre Erfahrung, viele Empfehlungen
    ♥   FUE, FUT und andere Methoden
    ♥   Sehr erfahrenes Haar-Team
    ♥   Faire Preise und Finanzierung