Kontakt

Wangenlifting

Alles über das Wangenlift für ein jüngeres Mittelgesicht

Hier finden Sie alles zum Wangenlifting: Für wen es sich lohnt, wie der Ablauf ist, worauf es ankommt und was es kostet. Inkl. Video.

Klinik für Gesichter
viel Erfahrung
Gute Bewertungen
Persönlich
Fachklinik für schöne Gesichter

Wangenlifting für ein jüngeres Gesicht

Synonyme: Wangenlift, Mittleres Facelift, Mini-Facelift, Wangenstraffung, Midfacelift, Midface-Lift, klassisches Facelift

Ein Wangenlifting ist ein plastisch-chirurgischer Eingriff, der das Ziel hat, das äußere Erscheinungsbild der Wangen und angrenzenden Regionen im mittleren Gesicht zu verbessern. Dazu wird dort die Haut gestrafft. Das Wangenlifting eignet sich für Menschen, die aufgrund des natürlichen Alterungsprozesses, der Lebensumstände oder auch durch Gewichtsverlust schlaffe oder hängende Wangen haben. Die Operation ist gedacht, um das Gesicht zu verjüngen und ein jugendlicheres Aussehen zu erzielen. Oft wird das Wangenlifting mit anderen Arten des Faceliftings kombiniert, worüber wir Sie auf dieser Seite, etwas weiter unten, und im Video informieren.

Welche Arten von Wangenlifting gibt es?

1. Operativ, durch das Wangenlifting  – auch klassisches Facelift genannt

Auf dieser Seite finden Sie hauptsächlich Informationen zum operativen Wangenlifting, aber auch Ideen, wie es sich mit anderen, auch nicht operativen Verfahren, kombinieren lässt.

2. Nichtoperativ bzw. minimalinvasiv durch Unterspritzungen

Häufig erzielt man bereits gute Ergebnisse durch die Unterspritzung mit Hyaluronsäure. Sie hilft, verlorenes Volumen an den Wangen aufzufüllen und strafft dabei die über die Jahre eingefallene Haut. Doch ab einem gewissen Grad reicht diese einfache Methode nicht mehr aus, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Dann empfiehlt sich das Wangenlifting. Mit diesem Eingriff der plastischen Chirurgie kann die Haut dauerhaft gestrafft und es können schöne Ergebnisse erreicht werden. Bei dieser traditionellen Operation wird ein Schnitt in der Nähe des Ohrs gemacht, über den die Haut der Wangen gestrafft wird. Später sieht man davon kaum etwas. 

Für besonders gute Ergebnisse kann ergänzend zur Haut auch das darunter liegende SMAS-Gewebe (SMAS-Technik) und der oberflächliche Halsmuskel, das Platysma, gestrafft werden (SMAS-Technik). In diesem Fall spricht man in der ästhetisch-plastischen Chirurgie von einem klassischen Facelift. Oft sind auch Kombinationen mit anderen Facelift-Methoden sinnvoll, z. B. mit einem Hals-Kinn-Lifting oder einer ergänzenden Auffüllung des Volumens mit körpereigenem Fett (Lipofilling).

Das Ziel einer Behandlung bei uns in der Fontana Klinik in Mainz ist es immer, schonend vorzugehen und sehr natürlich aussehende Resultate zu erreichen. Deshalb nehmen wir uns bereits viel Zeit für die persönliche Beratung unserer Patienten, damit wir gemeinsam ein gutes Verständnis von den Wünschen und Erwartungen erarbeiten, die wir operativ umsetzen können. 

Dr. med. Klaus Niermann, Leiter der Fontana Klinik, hat sich auf Gesichtsstraffungen wie das Wangenlifting spezialisiert. Gerne berät er Sie in seiner Sprechstunde ausführlich über die verschiedenen Möglichkeiten, jünger auszusehen. Im Video auf dieser Seite können Sie ihn, seine Arbeit und den Ablauf eines Facelifts, bei dem auch die Wangen einer Patientin gestrafft werden, begleiten.

Dr. med. Klaus Niermann

Facharzt für ästhetisch-plastische Chirurgie

Dr. med. K. Niermann, Chefarzt der Klinik, hat sehr viele Operationen auf dem Gebiet der ästhetisch-plastischen Chirurgie erfolgreich durchgeführt. Mit seiner umfangreichen Erfahrung steht er Ihnen gern in Ihrem Beratungsgespräch zur Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit, ihm alle Ihre Fragen zu Ihrer Wunschaussehen zu stellen.

Wangenlifting: Der komplette Ablauf

In diesem Video können Sie eine unserer Patientinnen begleiten, deren Hals und Wangen im Rahmen eines Full-Facelifts geliftet wurden. Seien Sie von der Beratungen bei Dr. Niermann über die OP bis zur den Nachkontrollen dabei. Sehen Sie selbst, wie ausführlich die Vorbereitung und die Gespräche sind, was alles bedacht wird und wie das Ergebnis aussieht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wangenlifting in Mainz

Der Wunsch nach einem Wangenlifting entsteht bei vielen Patientinnen, deren Wangen eingefallen wirken und die jünger aussehen möchten. Bei einigen von ihnen hängt die Haut bis über die Kinnlinie, was die Gesichtskontur unvorteilhaft wirken lässt, obwohl es das Ergebnis einer natürlichen Alterung ist, bei dem es zu einer Erschlaffung des Binde- und Fettgewebes kommt. Dieser Alterungsprozess baut sich im Laufe der Zeit auf. Dabei verliert die Haut quasi Woche für Woche ein klein wenig von ihrer ursprünglichen Spannkraft. Als Folge bilden sich erst Fältchen, später können daraus die sogenannten Hängebäckchen werden. Bei vielen Betroffenen kommt hinzu, dass die Mundwinkelfalten deutlicher werden und die Mundwinkel absinken (Merkel-Falten, Marionettenfalten). 

Dieser schon auf den ersten Blick sichtbare Alterungsprozess stört viele Menschen, die sich ansonsten fit und leistungsstark fühlen und auch so nach außen wirken möchten. Mit einem Wangenlifting kann ihnen geholfen werden: Es sorgt für straffe Wangen, tiefe Falten verschwinden und auch die abgesunkenen Mundwinkel lassen sich korrigieren.

Diese Korrektur erfolgt durch eine Operation: das Wangenlifting. Dabei wird die Haut über relativ kleine Schnitte an den Ohren so gestrafft, dass sie später schön glatt aussieht und nicht mehr in Richtung Kinnlinie hängt. 

Für einige Patienten ist es zudem interessant, dass bei der operativen Wangenstraffung auch eventuelle Tränensäcke (Lidstraffung) beseitigt und zusätzlich der Hals geliftet (Halsstraffung) werden kann. Nach der OP werden die kleinen Schnitte an den Ohren mit feinen Nadeln so verschlossen, dass sie später in den Falten um das Ohr herum verschwinden und keine sichtbaren Narben zurückbleiben.

Für wen eignet sich ein Wangenlifting?

Hohe Wangenknochen und eine ebenmäßige, straffe Gesichtshaut entsprechen dem gängigen, sich an der Vitalität jüngerer Menschen orientierenden Schönheitsideal. Altersbedingte Hauterschlaffungen, eingefallene Wangen, Hängebäckchen oder Tränensäcke passen nicht in dieses Bild. Mit einem Wangenlifting kann dem Verlust von Elastizität und Volumen entgegengewirkt werden. Deshalb eignet es sich für alle, die dauerhaft etwas für ihr Aussehen tun wollen und eine schön betonte Gesichtskontur und -definition wünschen, um nicht länger älter oder müder zu wirken, als sie sich fühlen oder sogar sind. 

Das Wangenlifting kommt insbesondere dann in Betracht, wenn die minimalinvasiven Behandlungen, etwa mit Hyaluronsäure-Fillern, die sich meistens als erster Schritt anbieten, nicht mehr ausreichen, um den gewünschten Lifting-Effekt zu erreichen.

Diese Behandlung ist für Frauen und Männer gleichsam geeignet, deren Alterungserscheinungen der Haut sie stört und die unter hängenden Wangen und einer Faltenbildung leiden. Gerade Hängebäckchen, die sich als Hautüberschuss im Mundbereich mit ausgeprägter Faltenbildung äußern, führen nicht selten zu einem traurigen, verhärmten und sogar ungesund wirkenden Gesichtsausdruck.

Was bewirkt das Wangenlifting?

Das Wangenlifting hat das Ziel, die Konturen und das Erscheinungsbild der Wangenpartie zu verbessern. Denn die Haut verliert mit zunehmendem Alter an Elastizität, hinzu kommt, dass sich das Fettgewebe verlagert und die Muskeln unter der Haut erschlaffen. Im Ergebnis kann das dazu führen, dass die Wangen absacken, eingefallen wirken und sich Falten bilden. Ein Wangenlifting kann dazu beitragen, diese Zeichen des Alterungsprozesses zu korrigieren und ein jugendlicheres Aussehen wiederherzustellen. Im Einzelnen kann das Wangenlift folgende Veränderungen bewirken:

Anhebung der Wangen

Durch das Anheben der Wangenpartie werden die Konturen des Gesichts verbessert. So kann ein müdes, abgespanntes Aussehen reduziert werden.

Milderung von Nasolabialfalten

Das Wangenlifting kann dazu beitragen, die Falten zwischen Nase und Mund zu mildern, indem durch die Straffung der Wangenpartie auch die Haut in diesem Bereich geglättet wird.

Verbesserung der Gesichtsproportionen

Durch das Straffen der Haut wird die Wangenpartie angehoben. Dadurch kann das Gesicht wieder harmonischer wirken, einfach weil die verloren gegangene Gesichtskontur wiederhergestellt wird.

Verjüngtes Aussehen

Ein Wangenlifting kann insgesamt dazu beitragen, ein frischeres und jugendlicheres Aussehen zu erzielen, ohne dabei das Gesicht unnatürlich zu verändern.

Dynamisches Ergebnis

Durch die Straffung der Halsmuskulatur kann das Ergebnis eine natürliche Dynamik erhalten.

Fakten zum Wangenlifting

Ziel des EingriffsVerjüngung des Aussehens
MethodeOP
Dauer der OPca. 2 – 4 Stunden
Gesellschaftsfähig10 – 14 Tage nach der OP
Arbeitsfähig8 – 14 Tage nach der OP
Sportnach 4 – 6 Wochen
Kostenab 8.000 Euro

Welche Zonen werden mit dem Wangenlift verbessert?

Bei einem Wangenlifting werden typischerweise folgende Zonen im Gesicht verändert:

  • Wangenbereich: Das Hauptziel des Wangenliftings ist die Straffung und Anhebung der Wangen. Dazu wird die erschlaffte Haut angehoben, überschüssiges Fettgewebe entfernt oder neu positioniert und je nach operativer Technik das darunterliegende Gewebe gestrafft. All das trägt dazu bei, die Wangen wieder auf ihre ursprüngliche Position anzuheben und die natürliche Kontur des Gesichts wiederherzustellen.
  • Mittelgesicht: Das Wangenlift, auch Midfacelift genannt, weil man sich auf die mittlere Ebene des Gesichts konzentriert. Hierzu zählen neben den Wangen die Nasolabialfalten (die Falten zwischen Nase und Mund) bis zur der Region um die Augen. Durch die gezielte Straffung dieser Bereiche können eingefallene Wangen und Falten gemildert werden, was zu einem insgesamt verjüngten Aussehen führt.
  • Unterkiefer und Kinn: Indirekt kann ein Wangenlifting auch eine leichte Straffung im Bereich des Unterkiefers und Kinns bewirken, da die Anhebung der Wangenpartie einen gewissen Straffungseffekt in diesen Bereichen erzeugen kann, wenn z. B. die Hängebäckchen angehoben werden. So wird auch die Kieferlinie stärker betont.

Patientenstimmen

Professionelles Facelifting

„Nachstraffung der Wangen/Hals (im Dämmerschlaf): Resultat: optimal, entspricht 100%ig meiner Vorstellung.“

Patientin, 50-59 Jahre

Bester plastischer Chirurg im Rhein-Main Gebiet

„Ich habe mir meine Augenlieder operieren lassen. Ich sehe ohne zu übertreiben 10 Jahre jünger aus. Hinzu kommt, die Narben sind kaum zu sehen….. Was soll ich sagen, er ist der beste plastische Chirurg im Rhein-Main Gebiet.“

Patient, 40-49 Jahre

Hervorragendes Facelift

„… mit einem hervorragenden Ergebnis belohnt. Auch ich bin der Meinung, dass nach dem Eingriff [Facelift], mein Erscheinungsbild 15 Jahre jünger ist.“

Patientin, 50-50 Jahre

Nasenkorrektur

„Er hat mir zwei verschiedene Arten der Nasen-OP erklärt. Ich wurde in die Entscheidung einbezogen. Die OP hat geklappt und es wurde so, wie er es gesagt hat. Ich bin sehr zufrieden.“

Patient, 20-29 Jahre

Nasenkorrektur mit Facelift

„Ich habe bei Dr. Niermann meine Nase korrigieren lassen und ein Facelift erhalten. Ich bin selber kosmetisch chirurgisch tätig und kann Dr. Niermann ausdrücklich empfehlen“

Patient, 50 – 59 Jahre

Welche Maßnahmen können zusätzlich helfen, um das Gesicht zu verjüngen?

Das Ziel, ein frischeres, jüngeres Erscheinungsbild mit natürlichem Ergebnis zu erhalten, kann durch die ergänzende Nutzung weiterer ästhetischer Behandlungen verstärkt werden. Hierfür eigenen sich z. B. die Injektion von Hyaluronsäuren oder Eigenfetttransplantationen (Lipofilling).

Ergänzende Peelings oder oberflächliche Hautabschleifungen (Microdermabrasion), z. B. um den Mund herum (gegen Raucherfältchen), können dazu beitragen, das Gesicht auch nach der OP weiter zu verjüngen und ein harmonisches Gesamtbild zu erzeugen. Deshalb wird das Wangenlift auch häufig mit anderen sowohl operativen als auch nichtoperativen ästhetischen Behandlungen kombiniert.

Ablauf des Wangenliftings

Der Ablauf eines Wangenliftings unterscheidet sich nur wenig von anderen Facelifts in der plastischen Chirurgie. Er kann wie folgt beschrieben werden:

Beratung

Der Prozess beginnt mit einer ausführlichen Beratung mit einem Experten für plastische Chirurgie bei uns in der Fontana Klinik in Mainz oder in unserer Praxis in Wiesbaden. Hierbei werden Ihre ganz persönlichen Wünsche, Bedenken, Erwartungen und die medizinischen Voraussetzungen besprochen. Auf dieser Basis wird unser Arzt Ihre Gesichtsstruktur analysieren und feststellen, ob ein Wangenlifting oder alternative Behandlungen für Sie geeignet sind.

Vorbereitung auf den Eingriff

Vor dem Eingriff erhalten Sie von uns alle Informationen über Maßnahmen, die helfen, Risiken zu reduzieren. Dazu zählt z. B. das Vermeiden von Blutverdünnern und Nikotin.

Tag der OP

Operationen wie das Wangenlifting führen wir immer in unser Klinik in Mainz durch. Die Fontana Klinik ist mit einem eigenen OP und eigenen Patientenzimmern ausgestattet. Dort erhalten Sie ein eigenes Zimmer und gehen mit ihrem Operateur den Ablauf Ihrer OP nochmals in Ruhe durch. Hier können Sie auch Ihre Sachen lassen und sich nach dem Eingriff erholen.

Anästhesie und Narkose

Der Eingriff erfolgt meistens in Narkose, kann aber auch unter örtlicher Betäubung mit Sedierung durchgeführt werden. Die Wahl der Anästhesie wird zuvor mit Ihnen besprochen. Sie hängt von Ihrem individuellen Zustand, Ihren Vorstellungen und den Empfehlungen des Chirurgen ab. In jedem Fall sorgen wir dafür, dass die OP schmerzfrei und unaufgeregt erfolgen wird.

Chirurgischer Eingriff zur Straffung von Hals- und Wangen

Während der ca. vier Stunden dauernden OP wird der zu straffende Hautmantel über einen Schnitt vor dem Ohr mobilisiert. Das bedeutet, die Haut wird vom Unterhautfettgewebe abgelöst und schräg nach hinten in Richtung der Ohren geglättet. Dabei achten wir darauf, dass der Schnitt vor dem Ohr gut versteckt ist. Durch diese feinen Schnitte wird die Haut angehoben und das Gewebe gestrafft. Falls erforderlich, kann auch Fettgewebe entfernt oder neu positioniert werden. Den Hautüberschuss, der dabei entsteht, entfernen wir an der Schnittkante vor dem Ohr und vernähen ihn dann spannungsfrei. Dadurch wird das Risiko einer breiten und auffälligen Narbenbildung deutlich reduziert.

Naht und Verband - Nach der OP

Am Ende der OP werden die Schnitte sorgfältig vernäht. Zum Schluss wird ein Verband angelegt, um die Heilung zu unterstützen und Schwellungen zu minimieren. Danach können Sie sich in Ihrem Zimmer noch etwas erholen, bis der Arzt kommt und Ihnen berichtet, wie die OP verlaufen ist. Empfohlen wird, die erste Nacht in Ruhe und unter Aufsicht in einem unserer Patientenzimmer zu verbringen. Sie können unsere Klinik aber auch im Anschluss an den Eingriff verlassen, wenn Sie sich fit genug fühlen. Allerdings sollten Sie nicht Auto fahren, sondern sich besser abholen lassen.

Nachsorge und Erholung: 

Nach dem Eingriff werden Sie von uns alle wichtigen Anweisungen zur Nachsorge erhalten. Dazu zählt die Pflege der operierten Region, die Einnahme von Medikamenten zur Schmerzlinderung und zur Reduzierung von Schwellungen sowie die Vermeidung anstrengender Aktivitäten. Die Erholungszeit variiert zwar, aber die meisten Patienten kehren innerhalb weniger Wochen zu normalen Aktivitäten zurück. Sportliche Betätigung sollten Sie für vier bis sechs Wochen vermeiden. Die Fäden werden ca. ab dem 10. Tag entfernt. Ihre Gesellschaftsfähigkeit ist in der Regel nach zwei Wochen wiederhergestellt.

Ergebnisse

Der Vorher-nachher-Effekt. Die endgültigen Ergebnisse des Wangenliftings werden erst im Laufe der Zeit sichtbar, weil die Schwellungen und Blutergüsse, die sich bilden, noch abklingen müssen. Sie werden daher im Lauf der nächsten Wochen und Monate eine deutlich verbesserte Gesichtskontur und ein jugendlicheres Aussehen bemerken.

Welche Risiken hat eine Straffung der Wangen?

Wie jede Operation hat auch eine Wangenstraffung gewisse Risiken. Deshalb sollte sie immer von einem Facharzt für ästhetische und plastische Chirurgie durchgeführt werden, der über die nötige Erfahrung auf dem Gebiet der Faceliftings verfügt. Deshalb sollten Sie nie eine OP ohne vorherige Beratung bei dem Arzt buchen, der sie auch später operieren wird.

Dennoch lassen sich bei dieser Operation gewisse Nebenwirkungen nicht vermeiden. Hierzu zählen leichte Schwellungen und blaue Flecken im oberen Halsbereich und an den korrigierten Wangen, die meistens innerhalb von zehn Tagen zurückgehen. Deshalb ist auch erst nach dieser Zeit das Lifting-Ergebnis vollständig sichtbar. 

Schmerzen sind im Wangenbereich weniger zu erwarten. Das liegt daran, dass die Enden der Nerven erst wieder in den zuvor von der Unterlagenhaut abgelösten Hautmantel einwachsen müssen. Dieser Umstand bedingt jedoch gewisse Taubheitsgefühle, die normalerweise innerhalb weniger Wochen wieder verschwinden. Auch dies ist normal und vergeht mit der Zeit. 

Operative Behandlungen bergen immer ein Risiko für Infektionen und Wundheilungsstörungen. Das liegt – trotz hoher Hygienestandards in unserer privaten Klinik – daran, dass jeder Körper anders auf Verletzungen reagiert. Allerdings kann man das Risiko schon dadurch senken, dass man z. B. nicht raucht, denn Raucher sind signifikant öfter betroffen als Nichtraucher. 

Um diesen nicht zu unterschätzenden Risikofaktor auszuschließen, sollte bereits rechtzeitig vor dem Eingriff das Rauchen reduziert oder aufgegeben werden. Ganz nebenbei schädigt Nikotin die Haut und lässt sie vorzeitig altern. 

Um die Narben unauffällig zu halten, setzen wir die Schnitte so, dass sie später in den kleinen Falten vor dem Ohr versteckt werden können.

Damit es nicht während oder nach der OP zu Blutungsproblematiken kommt, sind blutverdünnende Medikamente wie z. B. ASS zu vermeiden. Entscheidet man sich für ein Wangen- oder Minilifting, muss klar sein, dass es sich bei diesem Eingriff lediglich um eine oberflächliche Straffung handelt. Auch danach altert die Haut weiter. Die Ergebnisse können selbstverständlich nicht so lang anhaltend ausfallen wie ein klassisches Lifting, bei dem auch tiefere Strukturen in die Straffung miteinbezogen werden. 

Die Kosten für ein Wangen- oder Minilift sind in der Fontana Klinik mit ab 8.000 Euro deutlich preisgünstiger als das klassische Facelifting. Dabei sind immer das Ausmaß der Operation und ggf. Kombinationseingriffe zu berücksichtigen.

Lässt sich das Wangenlifting mit anderen OPs im Gesicht kombinieren?

Das Wangenlift kann, ähnlich wie das klassische Facelifting, mit anderen ästhetischen Eingriffen kombiniert werden, um einen rundum harmonischen Gesamteindruck des Gesichts zu gewährleisten. Am besten besprechen Sie dies mit Ihrem Arzt im persönlichen Beratungsgespräch, denn eine Facelift-Operation ist eine Behandlung, bei der jedes Detail stimmen sollte. Dr. Niermann nimmt sich gerne persönlich Zeit für Sie, Ihre Fragen und Wünsche.

Kombination mit Eigenfettaufbau

Sehr häufig bietet sich die Kombination eines Wangenliftings mit dem Eigenfettaufbau (Lipofilling oder Lipomodelling) an, bei dem durch körpereigenes Fett das verlorene Volumen ergänzt wird, um weiche und sanfte Übergänge zu erreichen und kleinere Falten aufzupolstern. Auch die Behandlung mit Hyaluronsäure im Mittelgesichtsbereich dient diesem Zweck.

Kombination mit Fadenlift

Auch die Kombination mit einem Fadenlifting kann das gewünschte Ergebnis verbessern. Ein Fadenlifting ist ein nichtchirurgisches Verfahren, bei dem spezielle Fäden (PTO-Fäden) unter der Haut eingeführt werden. Sie straffen und stützen das kollagene Gewebe.

Kombination mit nichtoperativen Methoden

Nach einer Gesichtsstraffung bieten sich Peelings oder Hautabschleifungen an, um zusätzlich zum Lifting ein ebenmäßigeres Hautbild zu erreichen, was Sie ebenfalls jünger wirken lässt.

Kombination mit Fettentfernungen

Sind nicht nur das mittlere Gesicht, sondern auch das Kinn und der Hals vom Alterungsprozess in unerwünschter Weise betroffen, kann über eine Fettabsaugung (Liposuktion) eines Doppelkinns bis in den Wangenbereich hinein für einen zusätzlich positiven Effekt gesorgt werden.

Kombination mit Halsstraffung

Da der natürliche Alterungsprozess selten nur eine Gesichtspartie betrifft, wird häufig zusammen mit der Wangenstraffung auch eine Halsstraffung durchgeführt. Bei diesem Wangen-Hals-Lift wird das gesamte mittlere und untere Gesicht einheitlich gestrafft und die Kinnlinie betont. Der Vorteil einer solchen Kombination besteht darin, dass in nur einer Operation – ohne zusätzliche Ausfallzeiten – ein sehr harmonisches Aussehen erzeugt werden kann. Deshalb bietet sich mitunter auch an, die obere Gesichtshälfte über ein Stirnlifting zu straffen. 

Kombination mit einem Lifting der Augenlider

Wie schon weiter oben erwähnt, hat das mittlere Gesicht auch einen Einfluss auf die Augen, da es eng mit den Tränensäcken verbunden ist. Sollen auch die Augen von überschüssiger Haut befreit und der Blick offener werden, kann auch eine Straffung der Ober- und/oder Unterlider kombiniert werden. Mehr dazu hier: Lidstraffung.

Kombination mit einem Lifting der oberen Gesichtshälfte

Wenn auch im Stirnbereich Falten oder eine abgesackte Stirn vorliegen, kann ein Stirnlifting in Kombination mit einem Wangenlifting erwogen werden, um beide Problemzonen in einer OP zu korrigieren und um ein harmonisches und ausgeglichenes Gesamtergebnis zu erreichen.

Kombination mit Lifting der Lippen

Ebenfalls eher selten, aber durchaus erwähnenswert ist die Möglichkeit einer Lippenvergrößerung in Verbindung mit einem Wangenlifting, um ein harmonisches Gesamtbild zu schaffen und diese Partie neu zu betonen.

Sie sehen, die Kombinationsmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Deshalb ist es uns in der Fontana Klinik sehr wichtig, alle Einzelheiten mit Ihnen genau zu besprechen. Schließlich geht es um Ihr Aussehen und Ihre Wünsche. Deshalb empfehlen wir unseren Patienten nicht nur ein, sondern meistens zwei ausführliche Beratungsgespräche. In dem Video weiter oben auf dieser Seite können Sie eine Patientin begleiten, die zunächst nur eine Anhebung der Augenbrauen wünschte und schnell feststellte, dass es insgesamt vorteilhafter für die Harmonie Ihres Aussehens wäre, diesen operativen Eingriff mit anderen Möglichkeiten der plastischen Chirurgie zu kombinieren. Am Ende war sie über diese Entscheidung sehr glücklich.

Kosten eines Wangenliftings

Die Kosten eines Wangenliftings richten sich wie alle ästhetischen Operationen nach vielen individuellen Faktoren. Dazu zählt auch die Dauer der OP, evtl. zusätzliche Behandlungen, Klinikaufenthalt und die Narkoseart. Deshalb können für ein Wangenlifting keine pauschalen Preise angegeben werden, ohne dass wir den Patienten kennengelernt und besprochen haben, was genau gemacht werden soll.

Als Richtgröße sollte man bei einem Wangenlifting mit Kosten ab 8.000 Euro aufwärts rechnen. 

Dieser Preis dient als Orientierung. Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot, wenn wir Sie, Ihre Wünsche und Ihre anatomischen Gegebenheiten im Rahmen einer Beratung kennengelernt haben. Rufen Sie uns bitte an oder nutzen das Kontaktformular, wenn Sie ein Angebot und eine Beratung wünschen.

Beratungstermin

Gern beraten wir Sie ausführlich. Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin in der Fontana Klinik. Dort werden all Ihre Fragen zum Wangenstraffung oder zur Gesichtschirurgie in Ruhe beantwortet. Termine erhalten Sie am Telefon: 06131 940690 oder per E-Mail durch einen Klick hier auf unser Kontaktformular.

Jetzt Termin zur Beratung vereinbaren

    Hiermit stimme ich zu, dass die Angaben aus dem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden dürfen. Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu.

    Häufig gesuchte ähnliche Behandlungen

    Hier finden Sie weitere Behandlungen zur ästhetischen Korrektur im Gesicht, die unsere Patienten häufig suchen, die sich für ein Stirnlifting interessiert haben.

    Facelifts

    Faltenbehandlungen

    Häufige Fragen

    Diese Fragen zum Wangelifting werden uns oft von unseren Patienten bei der Beratung gestellt. Wenn auch Sie Fragen haben, die wir hier nicht aufgelistet haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns. Gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung.

    Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Wangenlifting?

    Die besten und effektivsten Behandlungsergebnisse werden tatsächlich erreicht, wenn die Gewebeerschlaffung zwar sichtbar, aber noch nicht zu weit fortgeschritten ist. In dieser Phase hat die Haut noch ausreichend eigene Spannkraft und die nach unten hängende Haut hat mir ihrem Eigengewicht noch keine „Überdehnung“ ausgelöst.

    Wie lange hält die operative Straffung der Wangen?

    Da bei einem reinen Lifting der Wangen durch die kleinen Schnittführungen das Gewebe unter der Haut nicht wie bei einem „echten“, klassischem Facelifting mitoperiert werden kann, ist die Haltbarkeit eines solchen Miniliftings im Vergleich zum klassischen Facelifting etwas begrenzter. Dafür geht sie mit einer deutlich kürzeren Genesungszeit und weniger Kosten einher.

    Welche Erwartungen darf man an die Wangenlifting-OP haben?

    Ob ein Wangenlift ein für Sie passendes Instrument zur Gesichtsverjüngung darstellt, ist von mehreren Faktoren abhängig, auf die wir in der Mainzer Fontana Klinik in unserer ausführlichen Beratung eingehen. Maßgeblich sind nicht nur Ihre Erwartungen als Patient an Ihr späteres Aussehen, sondern auch der jeweilige medizinische Befund. Aus ihm ergibt sich der tatsächliche Volumenmangel an den Wangen und der an den betreffenden Regionen vorherrschende Hautüberschuss.

    Deshalb ist es uns in der Beratung sehr wichtig, dass wir Ihre Erwartungen und Wünsche nicht losgelöst von einer Untersuchung besprechen. Denn nur so können wir Ihnen eine für Sie gute Lösung vorschlagen. Dabei berücksichtigen wir immer auch die Situation der angrenzenden Regionen wie der Schläfen, der Augen und der Halspartie, die sich oft ohne großen Aufwand und zusätzliche Risiken in einer OP mitbehandeln lassen. 

    Das Ziel sollte immer sein, nicht nur jünger auszusehen, sondern auch ein harmonisch und natürlich wirkendes Ergebnis zu erhalten, das Ihnen und Ihrem Wesen entspricht und Sie für lange Zeit glücklich macht.

    Gibt es Alternativen zum operativen Wangenlifting?

    Natürlich stellt man sich vor einer Operation stets die Frage, ob dies denn überhaupt notwendig sei. Das erleben wir in der ästhetischen Medizin in fast jeder Beratung und gehen deshalb auch hier gerne darauf ein. Denn gerade im Bereich des mittleren Gesichts gibt es eine Menge Alternativen, die durchaus sinnvoll sind und oft über eine längere Zeit sehr gute Ergebnisse bringen.

    Es ist also nicht immer ein komplettes chirurgisches Facelifting notwendig, um einige Falten oder hängende Gesichtshaut zu mehr Spannkraft zu verhelfen. Geht es darum, die Wangen und Kieferlinie zu straffen, Hängebäckchen anzuheben oder darum, Marionetten- und Nasolabialfalten zu reduzieren, sollte man zunächst auch die Alternativen zur ästhetischen Chirurgie in Betracht ziehen. 

    Leicht bis moderat hängende Hautpartien, die sich aus einer Überdehnung der Haut und erschlaffendem Gewebe ergeben, können mit nichtoperativen Methoden, die auch Liquidlift oder Minilift genannt werden, gut behandelt werden. 

    Was schätzen Patienten, die ein Wangenlifting in der Fontana Klinik gemacht haben?

    Meistens sind es zwei Dinge, die uns unsere Patienten nach dem Eingriff sagen: Erstens, dass sie die persönliche und herzliche Art des Umgangs mit Ihnen sehr angenehm empfunden haben. Zweitens, dass sie das Ergebnis als sehr natürlich empfinden – ein Kompliment, das sie oft von Ihren Freunden, Bekannten und Arbeitskollegen erhalten, sofern diese den Eingriff überhaupt erkennen.

    Unabhängig davon gilt das Wangenlifting als wirksame Behandlung gegen eine fortgeschrittene Hauterschlaffung, die eine effektive und dauerhafte Straffung in relativ kurzer Zeit ermöglicht. Von unseren Patienten wird positiv bewertet, dass ihre Mimik durch die OP bei uns nicht unnatürlich starr ist, sondern dass das Behandlungsergebnis sehr dynamisch und natürlich wirkt. 

    Es ist sozusagen ein Facelifting light oder eine kleine, schonende Variante des Faceliftings, die für Personen, die sich noch zu jung für diesen umfangreicheren chirurgischen Eingriff fühlen, geeignet ist.

    Welche Vorteile hat das Wangenlifting auch im Vergleich zu anderen Arten des Faceliftings?

    Vergleicht man das Wangenlifting mit anderen Methoden, um die Haut und das Gewebe der Wangen zu straffen, dann sind folgende Punkte zur Unterscheidung wichtig: die Invasivität, die Qualität der Ergebnisse und die Dauerhaftigkeit der Resultate.

    Ein Wangenlifting konzentriert sich auf die Mittelgesichtsregion (Wange, aber auch Hals und Kiefer) und eignet sich für diejenigen, die hauptsächlich Probleme mit eingefallenen Wangen haben, aber mit dem Rest des Aussehens zufrieden sind. Das Verfahren ist operativ (invasiv), womit gewisse Risiken verbunden sind. Andererseits ist das Ergebnis für längere Zeit sichtbar. Die Methode hilft, eingefallene Wangen zu korrigieren, vorhandene Falten zu verringern und das Mittelgesicht zu verjüngen.

    Alternativ können die Wangen auch mit einem SMAS-Lifting gehoben und gestrafft werden. Auch diese Methode ist operativ, was wiederum eine längere OP-Dauer, längere Ausfallzeiten, höhere Risiken, aber auch ein deutlich länger anhaltendes Ergebnis bedeutet. Die SMAS-Technik wird, weil sie größere Zugänge erfordert, eher im Rahmen eines Facelifts durchgeführt, bei dem nicht nur die Haut gestrafft, sondern auch das tieferliegende SMAS- und Platysma-Gewebe neu positioniert wird.

    Das klassische Facelift umfasst nicht nur das mittlere Gesicht, sondern den gesamten Gesichtsbereich, vom Kinn bis zur Stirn. Selbst der Hals kann noch mit einbezogen werden. Dabei werden nicht nur die Haut, sondern auch das Untergewebe und die Muskulatur präpariert. Mit diesem umfassenden Eingriff lässt sich nicht nur das gesamte Gesicht verjüngen, sondern auch ein ganz harmonischer Eindruck erzeugen. Dr. Niermann gilt als Experte für diese Art der Gesichtsverjüngung.

    Eine andere Möglichkeit stellt die Unterspritzung der Wangen dar. Dieses nichtinvasive Verfahren, bei dem Hyaluronsäure-Filler oder andere Volumenmittel in die Wangenregion injiziert werden, kommt ohne OP aus. Über die Filler werden die Volumenverluste ausgeglichen und Falten gemildert. Diese Methode bietet eine sofortige Auffrischung des Gesichts, hat kaum Ausfallzeiten, aber sie erfordert regelmäßige Auffrischungen, da die Wirkung der Filler mit der Zeit abklingt.

    Vergleicht man, was in unseren Beratungen häufig besprochen wird, das Wangenlifting mit dem klassischen Facelifting, ergeben sich folgende Punkte, die bei der Entscheidung berücksichtig werden sollten. Das Wangenlifting gilt als schonende Behandlung gegen eine beginnende Hauterschlaffung der Wangen. Hierfür ermöglicht es eine effektive Straffung in relativ kurzer Zeit. Gut ausgeführt, ergibt sich ein natürliches Behandlungsergebnis mit einer Mimik, die nicht starr und überzogen wirkt. 

    Ist jedoch nicht nur der Wangenbereich bis zum Kinn von Falten und schlaffer Haut betroffen, stößt das Wangenlifting an seine Grenzen. Zwar können auch angrenzende Hautpartien mit berücksichtigt werden, aber streng genommen handelt es sich dann um eine Kombination, etwa mit einer Lid- oder einer Schläfenstraffung. Aus diesem Grund ist es vorteilhaft, schon während der Beratung alle Punkte, die einen als Patient stören, mit dem Arzt zu besprechen. Ggf ist es ratsam, von vornherein ein komplettes Facelifting zu planen, bei dem in einer OP auch die tieferen Hautstrukturen (SMAS) oder die Stirn, die Augenbrauen, das Kinn und der Hals zu einem harmonischen, jüngeren Gesamtbild korrigiert werden können. Zusätzlich ist die Haltbarkeit wegen der umfangreichen Straffung tieferer Gewebe und der Muskeln von längerer Dauer.

    Was sind die besten Alternativen und Ergänzungen zur Wangenstraffung?

    Alternativen zu operativen Maßnahmen im Gesichtsbereich können ebenfalls enorm zu einer Gesichtsverjüngung beitragen. So eignet sich zum Volumenaufbau im Gesicht insbesondere der Eigenfetttransfer. Hierbei wird etwas Fett z. B. am Bauch über eine spezielle Kanüle abgesaugt und dann im Gesicht so verteilt, dass ein Volumen- und Verjüngungseffekt entsteht.

    Mit gezielten Hyaluronsäure-Injektionen lassen sich recht gute Lifting-Ergebnisse erzielen, da Hyaluronsäuren eine recht gute Hebekraft besitzen. Beides kommt häufig zur Volumenbehandlung im Wangenbereich zum Einsatz. Der Effekt von Hyaluronsäuren hält zwischen 8 und 24 Monate. Dauerhaftere Ergebnisse bietet allerdings die Verwendung von Eigenfett als Injektionsmaterial. Sind größere Areale mit Volumen aufzupolstern, ist Eigenfett definitiv die dauerhaftere und langfristig günstigere Variante, da es sich nur zu einem geringen Anteil wieder abbaut und großteils für immer einheilt. Ein Wangenlifting mit Hyaluronsäure- oder Eigenfettinjektionen eignet sich besonders für Patientinnen und Patienten, bei denen Hauterschlaffung und Volumenverlust noch nicht weit fortgeschritten sind. 

    Das Fadenlifting bietet den effizientesten Mittelweg zwischen Unterspritzung und operativen Eingriffen. Bei dieser Methode erfolgt die Straffung der Wangen mittels speziellen Polymilchsäurefäden, die gezielt in das Gewebe eingebracht werden. In der Regel werden diese im Gewebe verankert, um eine mechanische Hautstraffung zu erwirken. Darüber hinaus regen die eingebrachten Fäden für ein langanhaltendes Straffungsergebnis die körpereigene Kollagenproduktion an, während sie sich selbst auflösen. Besonders geeignet ist das Verfahren für Patientinnen und Patienten mit moderater Hauterschlaffung. Das Verfahren ist risikoarm und verursacht nur geringe Ausfallzeiten. Da die Ergebnisse lange anhalten (ca. 24 Monate) wird das Lifting häufig als OP-Alternative gewählt.