Haartransplantation Ablauf in 5 Schritten

Hier erklären wir den Ablauf einer Haartransplantation mit den 5 wichtigsten Schritten: 1. Beratung, 2. Haarentnahme und Techniken, 3. Aufbereitung, 4. Implantation und 5. Kontrolle, übersichtlich mit Grafiken und Video.

Der Ablauf einer Haartransplantation setzt sich stets aus den Elementen Abklärung der Ursache des Haarausfalls, Beratung und Vorbesprechung, Festlegung des gewünschten Areals der zu verpflanzenden Haare, Transplantation der Haare und Nachkontrolle mit Vorher-nachher-Fotos zusammen. Der eigentliche Ablauf der Haartransplantation hängt am Tag des Eingriffs davon ab, welche Menge an Haaren benötigt und welche Technik gewählt wurde.

Wie eine Haartransplantation in der Fontana Klinik abläuft, können Sie sich hier auch im Video anschauen. Dort sehen Sie auch den Vorher-nachher-Effekt. Noch besser ist eine persönliche Beratung bei Dr. med. Klaus Niermann, bei der Sie alle Ihre Fragen zum Ablauf Ihrer eigenen Haartransplantation, hier in der Fontana Klinik in Mainz, besprechen können. Wir freuen uns auf Sie.

Arzt Empfehlung Plastische Chirurgie Brust-OP Bauchstraffung 2020 von Gala

Die Zeitschrift GALA empfiehlt Dr. Niermann als plastischen Chirurgen für Brust- und Bauch-OPs.

Arzt Empfehlung Plastische Chirurgie Brust-OP Bauchstraffung 2020 von Gala

Die Zeitschrift GALA empfiehlt Dr. Niermann als plastischen Chirurgen für Brust- und Bauch-OPs.

Ablauf einer Haartransplantation in Mainz

Der Ablauf einer Haartransplantation in der Fontana Klinik in Mainz beginnt stets mit der Klärung der Ursache des Haarausfalls. Denn nur wenn der Haarausfall gestoppt werden konnte, ist eine Haartransplantation sinnvoll. Dadurch kann vermieden werden, dass nach der OP weitere Haare ausfallen und das schöne Ergebnis durch weiteren Haarausfall gemindert wird. Dieses Risiko muss ausgeschlossen werden.

Bei dem bei Männern besonders häufig auftretenden erblichen Haarausfall ist das weniger ein Problem als bei anderen Arten von Haarausfall, wie bei dem bei Frauen häufig auftretenden diffusen Haarausfall. Er ist meistens eine Begleiterscheinung anderer Erkrankungen, die nach der Diagnostik des Haarausfalls behandelt werden müssen. Zur Klärung der Ursachen von Haarausfall arbeiten wir, sofern unsere Patienten nicht schon eine Diagnose mitbringen, oft mit anderen Fachärzten zusammen. Daher kann es sein, dass zwischen Beratung und Operation noch ein zusätzlicher Arzttermin benötigt wird.

In der Beratung wird nicht nur über den Haarverlust gesprochen, sondern insbesondere über Ihre Wünsche hinsichtlich Ihres neuen Aussehens und Haarwuchses. Anhand dieser Eckdaten erfahren Sie von uns, wie viele Haare bzw. Grafts (Follicular Units) benötigt werden, welche Entnahmetechnik geeignet ist und wie viel Zeit Sie für den Eingriff einplanen sollten. Natürlich informieren wir Sie auch über die Kosten des Eingriffs. Außerdem werden Fotos gemacht, damit Sie später einen gute Vorher-nachher-Vergleich haben.

Der Eingriff erfolgt in der Regel ein bis zwei Monate nach der Beratung. Er wird ambulant in unserer Klinik in Mainz von einem unserer Ärzte und den Haartechnikern ausgeführt. Die Arbeit im Team hat sich bewährt, um die Behandlungszeit zu reduzieren und den Aufenthalt für unsere Patienten so angenehm wie möglich zu gestalten. Während die Haare eingesetzt werden, können Sie sich mit Unterhaltungsmedien ablenken. Zum Schluss findet eine Abschlussbesprechung mit dem gesamten Team statt. Bei dieser Gelegenheit erhalten Sie alle Informationen und Tipps für eine gute Nachsorge und Heilung.

Den genauen Ablauf der Haartransplantation können Sie sich gerne in unserem Video ansehen. Wir durften darin einen unserer Patienten über alle Station seiner Behandlung begleiten. So können Sie sehen, wie wir arbeiten, wie die Ergebnisse sind und einen Vorher-nachher-Vergleich anstellen.

Erfahrungsbericht zum Ablauf einer Haarverpflanzung in der Fontana Klinik im Video

Beratung vor der Haartransplantation

Patienten, die sich für eine Haartransplantation interessieren, kommen in der Regel ein bis zwei Monate vor dem geplanten Eingriff in unsere Beratung nach Mainz oder Wiesbaden. In einem ausführlichen Gespräch schildern Sie uns zunächst Ihre Wünsche hinsichtlich Ihres neuen Aussehens auf dem Kopf und zeigen uns die kahlen Stellen, die es zu bedecken gilt. Wir erklären dann die medizinischen Möglichkeiten und Methoden wie die FUE oder die FUT-Eigenhaartransplantation und sprechen mit Ihnen über das zu erwartende Ergebnis. Dazu zeigen wir auch Vorher-nachher-Fotos von bereits durchgeführten Behandlungen.

Oft erarbeiten wir mit unseren Patienten ein individuelles Konzept, damit das Ergebnis anschließend natürlich aussieht. Zum Beispiel wirkt eine zu gerade oder tiefe Haarlinie nicht echt. Besser ist eine Haarlinie, die zu den Geheimratsecken leicht ansteigt, weil das dem üblichen Verlauf entspricht. Das zeichnen wir dann auch schon in der Beratung ein, damit Sie einen Eindruck bekommen, wie es nach der Transplantation aussehen wird. 

Hiervon werden gleichzeitig Fotos gemacht, die später zum Vorher-nachher-Vergleich dienen.

Ein besonderes Augenmerk gilt auch der Beschaffenheit und Menge des Spenderhaars. Denn das Haar soll hinsichtlich Dicke, Farbe, Struktur und Wuchsrichtung zum Empfängerbereich, z. B. der Stirn, möglichst gut passen, damit sich das verpflanzte Haar später möglichst natürlich in seine neue Umgebung einfügt. Damit das neue Haar nicht ausfällt, wird in der Regel nur Haar vom Hinterkopfkranz transplantiert. Dieser ist gegen den genetisch bedingten Haarausfall auch Jahre danach geschützt, was zur Folge hat, dass von dort versetzte Haare dauerhaft fest und gesund wachsen. Reicht die Menge der Haare am Hinterkopf nicht aus, kann auch auf Bart-, Brust- oder Achselhaar zurückgegriffen werden.

Ein weiteres wichtiges Thema in der Beratung stellt die Klärung der Ursache für den Haarausfall dar, denn nur wenn dieser gestoppt wurde, kann eine Haartransplantation sinnvoll durchgeführt werden. Je nach Art kann die Diagnose des Haarausfalls bereits während der Erstberatung gestellt werden. Mitunter sind aber auch ergänzende Untersuchungen erforderlich, die anschließend durchgeführt werden. Sofern bereits Befunde vorliegen, sollten diese mitgebracht werden.

Am Ende der Beratung haben Sie, wie alle unsere Patienten, eine sehr gute Vorstellung davon, von welcher Stelle an welchen genauen Platz Ihre Haare versetzt, wie viele für das neue Ergebnis benötigt werden und mit welcher Technik der Eingriff erfolgen wird. Dabei sprechen wir auch über den Heilungsprozess und die Zeit, die benötigt wird, um wieder volles Haar zu bekommen. Meistens dauert dies etliche Monate, je nachdem, wie schnell das eigene Haar wächst, bis es die gewünschte Länge hat. Aus diesem Grund stimmen wir mit Ihnen auch Frisuren ab, von denen wir aus Erfahrung wissen, dass sie die Transplantation recht gut kaschieren, wie beispielsweise der klassische Undercut bei Männern.

Haartransplantation Vorher-nachher-Bilder

Viele Patienten sind auf der Suche nach Vorher-nachher-Bildern von Haartransplantationen. Anders als die Grafik (Nr. 1 vorher, Nr. 2 nachher im Bild) in Form eines Vorher-nachher Bildes, dürfen wir echte Fotos aus rechtlichen Gründen nur im persönlichen Gespräch zeigen.

Das hat jedoch den Vorteil, dass wir Vorher-nachher-Fotos aussuchen können, die Ihrer jeweils eigenen Haartransplantation ähnlich sind und mit der Ihnen empfohlenen Methode operiert wurden. So ist der Vergleich hilfreich, um sich ein eigenes Bild zu machen. Außerdem ist es obligatorisch, dass wir zum Vergleich und zur Dokumentation von allen Haartransplantationen Vorher-nachher-Fotos anfertigen.

Haarverpflanzung Ablauf am OP-Tag in 5 Schritten

Am Tag der Operation kommen unsere Patienten morgens zur Aufnahme in unsere Klinik nach Mainz. Dort erhalten Sie gleich nach der Begrüßung ein eigenes Zimmer, dass ihnen über den gesamten Tag zur Verfügung steht. Sie können dort Ihre Sachen aufbewahren, sich umziehen und sich während der Pause zwischen Entnahme und Einsetzen der Haare etwas ausruhen.

Nach dem Bezug des Zimmers werden Sie vom Arzt in Empfang genommen, der mit Ihnen den genauen Ablauf an diesem Tag durchgeht, das Team vorstellt und einige gesundheitliche Fragen stellt, deren Beantwortung vor einer OP zur Vermeidung von Risiken dienen.

1) Vorbereitung auf die OP

Danach beginnt die eigentliche Haartransplantation. Im Rahmen der Vorbereitung werden die Areale festgelegt, aus denen die Haare entnommen und in die sie eingesetzt werden sollen. In der Regel ist der Spenderbereich der Haarkranz am Hinterkopf, dessen Haare gegen erblichen Haarausfall geschützt sind, während die Empfängerareale von Stirn, Scheitel, Geheimratsecken oder Glatze bis zu Bart oder Augenbrauen variieren können. Sofern eine Haarlinie, etwa an der Stirn, benötigt wird, kann diese jetzt eingezeichnet werden. Über einen Spiegel haben Sie die Kontrolle über den Prozess und können Ihre Wünsche nochmals vortragen, damit das Nachher-Ergebnis Ihren Vorstellungen entspricht.

2) Entnahme der Haare

Je nach vereinbarter OP-Technik werden Haare und Kopfhaut für die Entnahme vorbereitet. Bei der FUE-Methode wird die entsprechende Stelle rasiert (Kopf auf der linken Seite im Bild), denn nur kurze Haare lassen sich transplantieren. 

Bei der FUT-Methode werden die Haare zwar auch rasiert, aber weil hier ein Streifen der Kopfhaut mit den Haaren operativ entnommen wird (Kopf auf der rechten Seite im Bild und Nr. 6 und 6 daneben), ist von der Rasur später kaum etwas zu bemerken. Ein Grund, weshalb viele Personen mit längeren Haaren zur FUT-Methode tendieren.

Lange Haare würden das Einwachsen der Wurzeln erschweren, zudem wäre durch sie auch der Blick auf die zu implantierenden Stellen verstellt und ein exaktes Einsetzen unmöglich.

Unabhängig von der Entnahme Methode müssen die Haare vorsichtig aus der Kopfhaut entfernt werden. 

Nachdem die Kopfhaut rasiert wurde, erfolgt die gezielte Entnahme der einzelnen Haare mit ihren Wurzel, wobei die Wurzeln, bzw. die Follikel, das wichtigere Element sind. Dazu werden die Follikel mit einem feinen Bohrer bzw. einer Kanüle von der Kopfhaut getrennt (Bild 1).

Dieses aufwendige Verfahren wird sorgfältig ausgeführt. Denn nur aus gesunden und intakten Follikeln können kräftige Haare wachsen. Bei der FUE werden die Haarwurzeln direkt aus der Haut am Hinterkopf, die zuvor örtlich betäubt wurde, genommen. Bei der FUT aus dem bereits entfernten Hautstreifen (Bild 2), sodass die Patienten während dieser Zeit ausruhen können und kaum etwas von diesem Schritt mitbekommen.

3) Aufbereitung der Grafts

Sobald die Haarwurzeln mit Haaren bzw. Grafts entfernt wurden, werden sie in einer speziellen Nährlösung sortiert und aufbereitet (Bild 3).

Das Ziel der Maßnahme ist es, die Follikel mit ihren Haaren für den späteren Einsatzort vorzubereiten. Das bedeutet, sie werden von den Haar-Technikern nach Größe in Gruppen von einem bis vier Grafts eingeteilt und nach Farbe und Wuchsrichtung sortiert. Ein Graft entspricht einer follikulären Unit, also einem Transplantat von einem bis vier Haaren. In manchen Wurzeln wachsen vier Haare, in anderen nur eines. Durch die Sortierung können die Grafts später genau passend zum natürlichen Verlauf der noch vorhandenen eigenen Haare eingesetzt werden, damit ein natürlicher und gleichzeitig dichter Haarwuchs entsteht.

4) Implantation

Diese aufwändige Arbeit erfolgt von Hand und dauert mehrere Stunden, denn beim Einsetzen der Haare muss genau darauf geachtet werden, dass das spätere Ergebnis natürlich wirkt und die hierfür entnommenen Haare ausreichen. Im ersten Schritt werden mit einer feinen Kanüle kleine Löcher in die Kopfhaut gebohrt, in die die Haarwurzeln eingesetzt werden (Bild 4). Bereits jetzt muss auf die spätere Wuchsrichtung geachtet werden, um die Löcher im hierfür richtigen Winkel zu bohren.

Außerdem sollte die Haarlinie an der Stirn nur mit Grafts bestückt werden, die lediglich ein einzelnes Haar enthalten. So wird der Haaransatz fein und sieht später völlig normal aus. Wie schon erwähnt muss auch die Wuchsrichtung jedes einzelnen Haares genau auf die der Nachbarhaare abgestimmt werden, damit sie später alle in dieselbe Richtung wachsen und sich gut frisieren lassen.

Etwas anders ist die Situation beispielsweise an kahlen Stellen auf dem oberen Kopf, wo verdichtet werden soll. Hier muss, relativ betrachtet, mit wenig Haaren ein sehr dichtes Ergebnis erzielt werden, damit es nachher vollständig bedeckt aussieht. Hierfür bietet es sich an, die Wuchsrichtung zu variieren und Grafts zu verwenden, die mehrere Haare beinhalten. Während der Zeit der Implantation erhalten unsere Patienten eine lokale Betäubung und können sich von digitalen Medien ablenken und unterhalten lassen.

5) Kontrolle und Abschlussgespräch

Nachdem alle transplantierten Haarfollikel an ihrem neuen Platz sitzen, ist die Transplantation beendet. Der Arzt wird sich die eingepflanzten Haare noch einmal in Ruhe ansehen und den Kopf auf Schwellungen und Rötungen der Haut untersuchen. Beides sind normale Begleiterscheinungen und geben keinen Grund zur Sorge. Natürlich können Sie sich das Ergebnis sofort ansehen und im Spiegel betrachten. Allerdings sind die zuvor rasierten Haare sehr kurz, man erkennt also nur, wo der transplantierte Bereich ist, auf dem später natürliches Haar wachsen wird. Aber Sie bekommen auf alle Fälle ein gutes Bild, wo in wenigen Wochen und Monaten das Haarwachstum der neuen Haare beginnen wird.

Nachsorge und Heilungsverlauf

Im Abschlussgespräch erhalten Sie Empfehlungen zur Unterstützung des Heilungsprozesses. In den ersten Tagen sollten Sie die neuen Haare noch nicht waschen und sie nicht mechanisch reizen, wie durch Abrubbeln oder Bürsten. Etwas Ruhe tut ihnen gut. Denn die empfindlichen Haarfollikel müssen zuerst gut einwachsen. Parallel dazu geht die Schwellung zurück und eventuelle Krusten fallen ab.

Aus langjähriger Erfahrung wissen wir, dass es in vielen Fällen dazu kommt, dass die Haarfollikel kurz nach der Transplantation die kurzen, mit ihnen verpflanzten Haare abwerfen. Das ist ein normaler Mechanismus, der zu Beginn des Heilungsprozesses häufig auftritt. Meistens passiert das in den ersten Wochen, nachdem die Krusten verschwunden sind – dies hat allerdings keinen negativen Einfluss auf die Heilung und den späteren Haarwuchs.

Je nach Einsatz der FUE- oder FUT-Technik steht nach ungefähr einer Woche ein zusätzlicher Termin zum Ziehen der Fäden an. Dabei wird die Wundheilung kontrolliert und zusätzlich geprüft, ob die Haare erfolgreich eingewachsen sind.

Ergebnis

Bis zum Endergebnis der Haartransplantation mit vollständig auf dem Kopf dicht gewachsenen Haar dauert es einige Monate. Denn auch nach einer Transplantation wächst das Haar nicht schneller als vorher. Bis zum endgültigen Bild kann also einige Zeit vergehen, in der Geduld erforderlich ist. Für das Warten werden Sie jedoch mit einem dauerhaft bleibenden Haarwuchs belohnt, der Sie dann täglich begleitet und Ihnen ein neues Aussehen verleiht.

Eine direkte, persönliche Beratung erhalten Sie hier

Gerne sind wir persönliche für Sie da. Senden Sie uns doch einfach Ihre Frage oder Ihr Anliegen und wir melden uns direkt bei Ihnen.

Rufen Sie uns einfach an, oder füllen Sie schnell das kurze Kontaktformular aus. Wir freuen uns auf Sie.






    Gerne können Sie uns hier bis zu drei Fotos von Ihrem Haarausfall zusenden.





    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.

    * Pflichtfelder

    Weitere Informationen zur Haartransplantation

    Zu allen weiteren Fragen, wenden Sie sich gerne über unser Kontaktformular oder per Telefon an uns. Das Team der Fontana Klinik ist gern für Sie da.

    Arzt Empfehlung Plastische Chirurgie Brust-OP Bauchstraffung 2020 von Gala

    Die Zeitschrift GALA empfiehlt Dr. Niermann als plastischen Chirurgen für Brust- und Bauch-OPs.

    Patientenmeinung zur Haartransplantation

    Von dem Erstgespräch über die Haartransplantation bis hin zur Nachbehandlung, erfüllte Dr. Niermann voll und ganz meine Erwartung. Ihn kann man wärmstens empfehlen.

    Patient: 50-59 Jahre

    Info-Box: Haartransplantation

    Für: Frauen u. Männer
    Regionen: Gesamte Gesichts- u. Kopfhaare
    Methoden: FUE und FUT
    Klinikaufenthalt: ambulant
    Haltbarkeit: Ja, dauerhaft dichtes Haar
    Kosten: ab 1.800 € bis 8.000 €

    Warum Ihre Haarverpflanzung bei uns?

    ♥   15 Jahre Erfahrung, viele Empfehlungen
    ♥   FUE, FUT und andere Methoden
    ♥   Sehr erfahrenes Haar-Team
    ♥   Faire Preise und Finanzierung