Haartransplantation Geheimratsecken

Wie hilft eine Haartransplantation an den Geheimratsecken? Alles über den Ablauf, die Methoden und Kosten finden Sie hier. Beratung am Ende der Seite.

Geheimratsecken (Calvities frontalis) bezeichnen den Haarausfall über den Schläfen des Mannes in Richtung Stirn. Mit einer modernen Haartransplantation können die Geheimratsecken dauerhaft geschlossen werden. Deshalb interessieren sich viele Patienten, die dieses erste Anzeichen für eine beginnenden Stirnglatze und das Älterwerden nicht schön oder nicht zu ihrem Lebensstil passend empfinden, für eine Haarverpflanzung.

Doch auch Frauen können vom erblich bedingten Haarausfall betroffen sein, der sich bei ihnen meist vom Scheitel auf die Stirn ausweitet. Auch sie profitieren von dieser Eigenhaartransplantation.

Wenn Sie Ihre Gehheimratsecken oder hohe Stirn durch eine Haartransplantation behandeln lassen wollen, steht Ihnen Dr. med. Klaus Niermann und die Haar-Experten der Fontana Klinik in Mainz gerne zur Verfügung.

Arzt Empfehlung Plastische Chirurgie Brust-OP Bauchstraffung 2020 von Gala

Die Zeitschrift GALA empfiehlt Dr. Niermann als plastischen Chirurgen für Brust- und Bauch-OPs.

Arzt Empfehlung Plastische Chirurgie Brust-OP Bauchstraffung 2020 von Gala

Die Zeitschrift GALA empfiehlt Dr. Niermann als plastischen Chirurgen für Brust- und Bauch-OPs.

Haartransplantation von Geheimratsecken in Mainz

Synonyme: Haarverpflanzung Geheimratsecken, Geheimratsecken auffüllen

Zur Zeit der alten Griechen galten Stirnglatze und Geheimratsecken als ein Zeichen der Würde, die ein ehrenvolles Alter mit sich brachte. Auch der Frankfurter Johann Wolfgang von Goethe, der sich vorübergehend auch in Mainz aufhielt und tatsächlich Geheimrat war, trug seine hohe Stirn mit tiefen Geheimratsecken voller Stolz, denn zu seiner Zeit galten Geheimratsecken als Zeichen akademisch gebildeter Persönlichkeit. Was sollte man auch tun? Haartransplantationen für Geheimratsecken oder andere Arten der Haartransplantation gab es noch nicht.

Die Zeiten haben sich geändert – eine schöne Haaransatzlinie mit leichtem maskulinem Schwung und voller Stirnbehaarung sind heute ein Ausdruck von Vitalität, Gesundheit und Dynamik. Beispiele prominenter Persönlichkeiten, die sich einer Haartransplantation unterzogen haben, zeigen den Zeitgeist: Volles Stirnhaar, das sich zu verschiedensten Frisuren modellieren lässt, gilt als attraktiv und unterstreicht den sportlich-dynamischen Charakter des modernen Mannes.

Oft entwickeln sich die Geheimratsecken parallel zum Haarausfall auf dem oberen Kopf. Nach dem in der Haarmedizin genutzten Hamilton-Norwood-Schema laufen Stirnglatze und Hinterhauptglatze ineinander über und enden in einer kompletten Glatze (Bild Nr. 1). Dieser Prozess wird von Rezeptoren gesteuert und ist typisch für den diese Bereiche betreffenden erblich bedingten Haarausfall (androgenetische Alopezie). Dagegen hilft eine Haartransplantation, bei der gesunde und kräftige Haare vom Haarkranz an die kahlen Stellen implantiert werden. Das Ergebnis ist dauerhaft (Bild Nr. 2).

Auch Frauen sind vom androgenen Haarausfall betroffen, der zu einer hohen Stirn führen kann. Bei Frauen beginnt die Klassifikation nach dem Ludwig-Schema eher im Scheitelbereich und dehnt sich dann auf die Stirn aus. Auch hier hilft eine Haarverpflanzung, um die Lücken zu schließen.

Eine Sonderform bei Frauen kann die sogenannte Traktionsalopezie sein, bei der die Haare über längere Zeit durch zu eng gebundene Zöpfe oder Schwänze mit langjährigem festem oder hohem Zug sukzessive im Stirnbereich ausfallen.

Merkmale einer guten Haartransplantation bei Geheimratsecken und hoher Stirn

Da jeder Mensch eine andere Vorstellung davon hat, was eine hohe Stirn ist und ab wo störende Geheimratsecken beginnen, wird schon im ersten Beratungsgespräch gemeinsam mit dem Arzt besprochen, auf welcher Höhe über den Augen die natürliche Haarlinie beginnen soll. Deshalb ist ein Erkennungszeichen einer guten Haartransplantation bei Geheimratsecken die exakte Zeichnung der neuen Haaransatzlinie (Bild).

Männer müssen oft darauf hingewiesen werden, dass eine zu gerade (horizontal) gezogene Haaransatzlinie ganz ohne leichten Schwung in Richtung Geheimratsecken künstlich wirken würde. Erst ein leichter Ansatz, den schon Kinder haben, ergibt ein natürliches Aussehen. Dieser natürliche Schwung (im Bild weiße Linienist ein weiteres wichtiges Merkmal für den Erfolg der Behandlung. Auch bei Frauen fällt die Haaransatzlinie nicht gerade, sondern eher bogenförmig aus.

Weil die Haaransatzlinie für ein zufriedenstellendes und natürliches Ergebnis sehr wichtig ist, wird ihr Verlauf vor jeder Haartransplantation genau definiert und nach dem Wunsch des Patienten festgelegt. Korrekturen sind in der Fontana Klinik auch am Tag der Behandlung bis kurz vor der Haar-OP möglich.

Für einen natürlich aussehenden Haaransatz kommt es nicht nur auf den Verlauf der Haaransatzlinie an. Es ist außerdem sehr wichtig, in die erste Reihe nur einzelne Haare und keine Grüppchen (Bild Grafts 1 bis 5) einzusetzen. Der Haaransatz bildet eine Linie wie die erste Reihe Tannen eines Waldstücks, wo jeder Stamm für jeden sichtbar ist. Deshalb ist ein weiteres Merkmal einer guten Haartransplantation eine echt aussehende Haarlinie bestehend aus einer hohen Anzahl einzelner Haare. Erst dahinter werden für volles Haar auch größere Grafts mit zwei bis vier Haaren eingesetzt. Das sorgt für mehr Dichtigkeit.

Eingesetzt werden in der Regel Haare aus dem dichten Haarkranz am Hinterkopf, weil er evolutionär anders aufgebaut ist und seine Rezeptoren gegen genetisch bedingten Haarausfall geschützt sind. Zur Entnahme der gesunden Haarfollikel stehen die FUT- und die FUE-Methode zur Verfügung.

Da die rezeptorgebundenen Haare im Bereich der Geheimratsecken und Stirn im Laufe des Lebens weiter ausfallen könnten, ist bei der Behandlung zu beachten, die Haare nicht nur in den bereits kahlen Stellen zu transplantieren, sondern auch überschneidend in den gesunden Haarbereich hineinzutransplantieren. Dadurch können auch bei weiter fortschreitendem Haarausfall keine Lücken oder Ringe entstehen.

Erfahrene Ärzte implantieren daher nicht nur an den Stellen, an denen die Haare bereits ausgefallen sind, sondern beurteilen die gesamte Kopfhaut auch danach, wo die Haare in Zukunft ausfallen könnten. Als Puffer entnehmen sie vorsorglich eine etwas höhere Anzahl an Grafts.

Da die transplantierten Haare im weiteren Verlauf des Lebens nicht mehr ausfallen, weil das Kranzhaar nicht der Rezeptorensteuerung unterliegt, kann auf diese Weise ein langfristig schönes und natürliches Ergebnis erreicht werden.

Ob dabei die FUE-, FUT- oder die DHI-Methode von Vorteil ist, erörtern wir gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch hier bei uns in Mainz oder am Beratungsstützpunkt in Wiesbaden oder Nürnberg.

Haartransplantation Geheimratsecken für mehr Wohlbefinden

Weil sich Geheimratsecken früher oder später schlecht verbergen lassen, leiden Patienten oft darunter, dass man quasi durch ihre restlichen Haare auf die Kopfhaut sehen kann. Das passiert ihnen selbst, wenn sie in den Spiegel schauen, oder sie bemerken den hochwandernden Blick beim Gespräch mit anderen.

Oft werden die Haare selbst von Männern im Stirnbereich durch kunstvolle Frisuren so gelegt, dass sie die dünnen und kahlen Stellen „geschickt“ kaschieren. Doch nicht immer sieht das natürlich aus, sondern wirkt mitunter sogar komisch. Und für Frauen sind Ponyfrisuren oder kunstvoll über den lichten Scheitel gelegte Haare, über die man bei jedem Friseurbesuch länger sprechen muss, nicht die optimale Lösung. Immer bleibt ein dauerhafter Halt unsicher und die betroffenen Männer und Frauen leben in ständigen Gedanken daran, ob und wie die Frisur gerade sitzt. Das schränkt in allen Lebenslagen ein und belastet.

Oft führt dann der Wunsch, die eigene Frisur und das eigene Aussehen ohne Einschränkungen durch den Haarausfall frei gestalten zu können, zum Entschluss, den Haarausfall an den Geheimratsecken, Scheitel oder Stirn dauerhaft durch eine Haartransplantation behandeln zu lassen. Damit verbunden ist auch der positive Effekt, nachher jünger und vitaler auszusehen und sich freier stylen zu können. Denn das neue Haar lässt sich vom glatten Scheitel bis zur wilden Strubbel-Frisur frei gestalten.

Welche Methode hilft gegen Haarausfall bei Geheimratsecken?

Zur Verpflanzung der Haare vom Hinterkopf an die Stirn oder den Scheitel kommen die beiden am besten bewährten Methoden der Haartransplantation, FUT und FUE, eventuell ergänzt um die DHI-Methode, zum Einsatz. Bei allen drei Techniken werden einzelne Haarfollikel vom Haarkranz des Hinterkopfes entnommen, sorgfältig aufbereitet und an die betroffenen Stellen der Stirn oder Geheimratsecken eingepflanzt.

Aus Erfahrung bevorzugen Männer eher die FUE Technik (im Bild linke Seite), bei der der Hinterkopf zur Haarentnahme rasiert wird.

Frauen hingegen bevorzugen den Eingriff über die FUT-Streifentechnik (im Bild Kopf rechte Seite), bei der ein Hautstreifen am Hinterkopf entfernt und vernäht wird (Nr 5 im Bild). Später fallen die längeren Deckhaare über die Stelle und die Naht bzw. Narbe ist nicht zu sehen.

Das Einsetzen der Follicular Units ist bei beiden Techniken gleich. Jedes Haar wird – mit seiner Haarwurzel – sorgsam eingesetzt und dabei darauf geachtet, dass vorne auf der Stirn eine schöne, natürliche Haarlinie entsteht und weiter der Haarverlust durch volles Haar ausgeglichen wird (im Bild Nr. 4 bei FUE bzw. Nr. 8 bei FUT).

Gegebenenfalls werden die Methoden auch kombiniert, um individuell gute Ergebnisse zu erzielen. Am besten sprechen Sie während der Beratung alle diese Punkte mit unseren Ärzten ab. 

Ablauf der Behandlung

Der Ablauf ist wie bei jeder anderen Haartransplantation auch. Als Patient der Fontana Klinik in Mainz erhalten Sie eine ausführliche Beratung bei einem unserer Ärzte. Dort besprechen Sie alle Ihre Fragen und Erwartungen. Dabei wird Ihr Haar untersucht und die passende Methode besprochen.

Weil es darum geht, die kahlen Flächen an der Stirn und den Geheimratsecken zu füllen, wird zudem sehr viel Wert auf die gemeinsame Festlegung einer natürlichen Haaransatzlinie gelegt. Diese kann aber auch noch am Tag der OP neu definiert werden, bevor sie endgültig angezeichnet wird.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass dabei allzu perfekte Symmetrien vermieden werden sollten. Diese kommen in der Natur kaum vor und wirken daher schnell sehr künstlich und fallen dadurch auf.

Ob und inwiefern die Haare rasiert werden müssen, hängt von der gewählten Methode ab. Die Haare im Bereich der Stirn, der Geheimratsecken und des Scheitels müssen vor einer Haartransplantation nicht rasiert werden.

An der Entnahmestelle müssen die Haare jedoch rasiert werden, weil nur kurze Haare, bzw. Haarfollikel, die sogenannten Follicular Units, die auch mehrere Haare enthalten können, transplantiert werden. Je nach Methode der Wahl wird mehr oder auch weniger viel rasiert. Bei der FUT-Streifenentnahme wird nur ein kleiner Streifen am Hinterkopf rasiert, weil ein Hautstück entfernt wird. Bei der FUE-Einzelentnahme muss jedoch der gesamte Kranzbereich rasiert werden, aus dem die zu verpflanzenden Haare entnommen werden (Kopf links im Bild).

Nach der Entnahme (Nr. 2 im Bild) werden die follikulären Einheiten von unserem professionellen Team so präpariert, dass genügend Einzelhaare für die Haaransatzlinie entstehen (Nr. 3 im Bild). Je nach Fläche der zu transplantierenden Haare ist es oft sinnvoll, einige Haare auch in den gesunden Bereich nach hinten mit einzusetzen (Nr. 4 im Bild), sodass bei weiterem Haaransatz keine Lücken zu erwarten sind.

Der Eingriff wird in einer Dämmerschlafnarkose durchgeführt. Nach einer Transplantationszeit von etwa sechs bis acht Stunden dürfen Sie dann im Anschluss aus der Klinik abgeholt werden.

Hat die Transplantation Vorteile gegenüber Medikamenten?

In der Regel lassen sich an Stellen, an denen gar keine Haare mehr wachsen, also komplette Haarfreiheit herrscht, auch mit alternativen oder nichtinvasiven Methoden wie mit Medikamenten kaum Veränderung erreichen. Der Vorher-nachher-Vergleich fällt nicht gut aus. Weder beim androgenetischen Haarausfall noch beim diffusen Haarausfall wachsen wirklich viele Haare nach.

Speziell die Haaransatzlinie und die Bedeckung der damit zusammenhängenden kahlen Bereiche Richtung Hinterkopf mit verpflanzten Haaren erfordert höchst professionelles Geschick. Es sind die Stellen, die beim Blick ins Gesicht direkt sichtbar sind. Alternative, nicht haarchirurgische Methoden bringen beim Wunsch einer neuen Haaransatzlinie mit verkleinerten Geheimratsecken kaum Erfolge.

Ist es riskant, sich die Geheimratsecken transplantieren zu lassen?

Die Risiken sind gering und hängen von der gewählten Methode der Haartransplantation ab. Die von Frauen gern gewählte FUT-Technik, bei der keine Rasur am Hinterkopf notwendig ist, erfordert einen chirurgischen Einschnitt in die Haut. Damit einhergehen – wie bei jeder OP – die Risiken einer Infektion oder Wundheilungsstörung, auch wenn sie hier sehr gering sind.

Spezielle Risiken können, wenn man im Stirnbereich Haare transplantiert, in Form von vorübergehenden Schwellungen im Bereich der Augen auftreten. Außerdem kann es möglicherweise zu einem leichten Brillenhämatom (blaue Flecken an den Unterlidern) kommen.

Kosten der Transplantation von Geheimratsecken

Weil jeder ein individuell unterschiedliches Empfinden hat, ab wann die Geheimratsecken stören, reicht das mit Haar aufzufüllende Areal von wenigen Zentimetern links und rechts bis zum vollständigen Schließen der oberen Kopfpartie. Entsprechend weit ist auch die Bandbreite der Kosten, denn die Kosten jeder Haartransplantation hängen eng mit der Anzahl der benötigten Haare (Grafts) und der zur Transplantation erforderlichen Zeit zusammen.

Die Kosten einer Transplantation von Geheimratsecken bewegen sich je nach Umfang zwischen 4.000 bis 8.000 Euro. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot im Rahmen einer Beratung, bei der wir Ihre Wünsche und Erwartungen kennenlernen und wissen, welche Methode zu einem guten Ergebnis führt.

Eine direkte, persönliche Beratung erhalten Sie hier

Gerne sind wir persönliche für Sie da. Senden Sie uns doch einfach Ihre Fragen zur Haarverpflanzung für Ihre Geheimratsecken zu und wir melden uns direkt bei Ihnen.

Rufen Sie uns dazu einfach an, oder füllen Sie schnell das kurze Kontaktformular aus. Wir freuen uns auf Sie.






    Gerne können Sie uns hier bis zu drei Fotos von Ihrem Haarausfall zusenden.





    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.

    * Pflichtfelder

    Häufige Fragen von Männern, die sich ihre Geheimratsecken mit eigenen Haaren auffüllen lassen wollen

    Hier finden Sie häufige Fragen, die uns unsere männlichen Patienten in der Beratung stellen. Sollten Sie keine Antwort auf Ihre Fragen finden, wenden Sie sich gerne direkt an uns. Wir helfen gerne weiter, wenn Sie sich Ihre Barthaare transplantieren lassen wollen, oder zunächst wissen wollen, ob es überhaupt sinnvoll für Sie ist.

    Wie lange halten die Haare bei einer Haartransplantation bei Geheimratsecken?

    Das gewonnene Spenderhaar stammt nur aus dem Haarkranzbereich, der nicht der androgenetischen Rezeptorensteuerung unterliegt. Der Grund: Die Haare im Nacken- und Haarkranzbereich gehören evolutionsbiologisch noch zum Rückenfell. Deshalb kann garantiert werden, dass die Haare die erfolgreich verpflanzt wurden, auch lebenslang haltbar sind.

    Welche Methode wird bei einer Haartransplantation bei Geheimratsecken angewendet?

    Sowohl die FUT-Methode als auch FUE-Methode kommen bei Geheimratsecken zur Anwendung. Welche am besten passt besprechen Sie in der Beratung.

    Weitere Informationen zur Haartransplantation

    Zu allen weiteren Fragen, wenden Sie sich gerne über unser Kontaktformular oder per Telefon an uns. Das Team der Fontana Klinik ist gern für Sie da.

    Arzt Empfehlung Plastische Chirurgie Brust-OP Bauchstraffung 2020 von Gala

    Die Zeitschrift GALA empfiehlt Dr. Niermann als plastischen Chirurgen für Brust- und Bauch-OPs.

    Patientenmeinung zum Auffüllen von Geheimratsecken

    Nur noch mit Cap rumlaufen und Selfies oben abscheiden. Ich dachte alle schauen auf meine Stirn, wo ich keine Haare mehr hatte. Das änderte sich durch die Haartransplantation bei Dr. Niermann. Ich hätte früher hierher gehen sollen.

    Patient: 30-39 Jahre

    Info-Box: Geheimratsecken transplantieren

    Bei: Haarverlust an Stirn, Geheimratsecken
    Technik: FUE und FUT
    Besonderheit: Exakte Haarlinie an der Stirn
    Vorteil: Dauerhaft natürliches Ergebnis
    Dauer: ambulant 6 - 9 Stunden
    Kosten: ab 4.000 bis 8.000 €

    Warum Ihre Haarverpflanzung bei uns?

    ♥   15 Jahre Erfahrung, viele Empfehlungen
    ♥   FUE, FUT und andere Methoden
    ♥   Sehr erfahrenes Haar-Team
    ♥   Faire Preise und Finanzierung