Eigenfett Brustvergrößerung

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist eine moderne Alternative zur herkömmlichen Brustvergrößerung mit Implantaten. Zur Vergrößerung des Volumens der Brust wird bei diesem Verfahren körpereigenes Fettgewebe verwendet. Das Eigenfett wird zuvor an anderen Stellen des Körpers, etwa Bauch, Hüfte, Oberschenkeln oder Gesäß entnommen, aufbereitet und in die Brust injiziert. Ein natürlicher Kreislauf.

Die natürliche Brustvergrößerung mit körpereigenem Fett ist besonders für Frauen geeignet, die eine kleinere bis mittlere Vergrößerung der Brust anstreben und die einen gewissen Überschuss an Fettzellen besitzen.

Weitere Informationen zur Brustvergrößerung mit Eigenfett erhalten Sie weiter unten im Text, oder lassen Sie sich gleich in der Fontana-Klinik, bei einem der Fachärzte beraten.

Lipofilling: Brustvergrößerung mit Eigenfett

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist eine schonende Alternative zur Brustvergrößerung mit Implantaten aus Silikon. Die Methode eignet sich besonders gut für Frauen, die über ein eigenes Fettpolster verfügen und ihre Brüste in eher geringem Umfang vergrößern, oder verlorenes Volumen zurückgewinnen wollen. Wenn Sie mehr über Lipofilling erfahren wollen, finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen auf dieser Seite.

Für wen eignet sich die Brustvergrößerung mit Eigenfett?

Die Grundvoraussetzung für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett ist, dass man über ausreichend eigenes Körperfett verfügt. Für die Vergrößerung der Brust muss ungefähr doppelt so viel Fett abgesaugt werden, wie zur Brustvergrößerung benötigt wird. Hier lassen sich, wenn man will, zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und in einer OP zwei Körperregionen verschönern. Wo die besten, oder von Ihnen gewünschten, Stellen zur Fettentnahme sind, klären Sie bereits in Ihrem persönlichen Beratungsgespräch.

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett eignet sich für kleinere bis mittlere Brustvergrößerungen. Das entspricht ungefähr einer halben bis dreiviertel Cup-Größe. In diesem Umfang lässt sich auch bereits gedehnte Haut im Bereich der Brust mit Volumen versorgen. Sehr große Veränderungen des Volumens sollten durch Implantate erfolgen.

Wie wird das Fett entnommen?

Für ein gutes Operationsergebnis muss das körpereigene Fett in gutem Zustand sein. Denn die Fettzellen sollen wieder anwachsen und versorgt werden. Dazu müssen sie möglichst unversehrt entnommen werden. Im Gegensatz zur herkömmlichen Fettabsaugung, bei der die Fettzellen zerstört werden können, werden sie bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett später benötigt. Deshalb wird in der Fontana Klinik eine schonende Technik zur Fettabsaugung genutzt, bei der die mechanische Kraft reduziert wird und nur wenig Berührung mit Narkosemitteln besteht.

Diese Methode heißt, wasserstrahl-assistierte Liposuktion (WAL). Dabei wird Wasser, fächerförmig und flächig zur Fettabsaugung unter die Haut gespült. So können die Fettzellen weitgehend erhalten für die Brustvergrößerung genutzt werden. Dazu werden sie in einem sterilen System aufgefangen und gefiltert.

Anschließend werden die Fettzellen möglichst schnell in die Brust injiziert, damit sie nur kurz von der Blutversorgung ausgeschlossen sind. Je länger die Versorgung unterbrochen ist, desto höher ist das Risiko, dass die Zellen nicht anwachsen können. Ein Teil der Fettzellen wird, trotz aller Sorgfalt, nicht anwachsen. Um sicher zu sein, dass der gewünschte Umfang erreicht wird, sollte man stets von zwei Behandlungen ausgehen.

Brustvergrößerung mit Stammzellen

Seit einigen Jahren wird über die Verwendung von Stammzellen im Zusammenhang mit der Eigenfett Brustvergrößerung diskutiert. Eine abschließende, mit wissenschaftlichen Studien belegte Bewertung der Brustvergrößerung mit Stammzellen ist noch nicht erfolgt. Dem sehr aufwändigen und teuren Verfahren zur Gewinnung der Stammzellen steht derzeit noch kein ausreicht großer und risikofreier Nutzen gegenüber. Daher empfehlen wir diese Methode derzeit nicht.

Durchführung der Brustvergrößerung mit Eigenfett

Noch vor der Operation treffen sich Patient und Arzt, in der Fontana Klinik. In einem persönlichen Gespräch werden die Patienten gebeten, ihre Erwartungen an ihre Brustvergrößerung zu schildern. Unser Arzt wird Ihnen ein paar Fragen zu Ihren Motiven, Gründen und zur Gesundheit stellen, um anschließend, gemeinsam mit Ihnen, die beste Operationsmethode für Ihre Wünsche zu bestimmen. Danach werden Sie über den Operationsverlauf, die Narkose, mögliche Risiken und Verhaltensregeln, sowie die Kosten aufgeklärt.

Am Tag der Operation, erhalten Sie Ihr Zimmer in der Klinik, sofern sie nicht ambulant operiert werden. Anschließend werden Sie mit allem vertraut gemacht und zur OP vorbereitet. Dazu gehört das Einzeichnen der Areale für die Fettabsaugung und einer großflächigen Desinfektion der Haut. Je nach gewünschter und besprochener Form der Narkose, erfolgt der eigentliche Eingriff unter Analogsedierung mit zusätzlicher örtlicher Betäubung oder Vollnarkose.

Während der ungefähr drei-stündigen OP wird zuerst körpereigenes Fett, z.B. vom Bauch, Hüfte oder Po entnommen. In der Regel wird das Fett mit der sanften wasserstrahl-assistierten Liposuktion entnommen und sofort steril aufbereitet, damit es unmittelbar nach der Entnahme für die Injektion zur Verfügung steht. Diese erfolgt direkt unter die Haut und vor der Brustdrüse. Oft gibt der Arzt eine gewisse Fettreserve hinzu, da sich das Körperfett erfahrungsgemäß wieder etwas abbaut, um so das gewünschte Ergebnis zu erhalten.

Bevor Sie wieder aufwachen, wurden bereits die ersten Maßnahmen zur Nachsorge eingeleitet, damit Sie schon möglichst bald wieder zurück in Ihre gewohnte Umgebung können. Zuhause sollten Sie noch eine Weile stützende Unterwäsche tragen und auf körperliche Belastungen, wie Sport verzichten. Darüber werden Sie ausführlich informiert und können sich auch später jederzeit an uns wenden.

Ambulant oder stationär?

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett kann sowohl ambulant, wie auch stationär erfolgen. Bei der ambulanten Durchführung können Sie am selben Tag wieder nach Hause gehen. Wenn Sie es jedoch bevorzugen, sich nach dem Eingriff in Ruhe zu erholen und die erste Nacht nicht allein zu sein, können Sie gerne in der Klinik bleiben und sich umsorgen lassen.

Beratung zur Brustvergrößerung mit Eigenfett

Rufen Sie uns an, wenn Sie sich für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett interessieren und sich beraten lassen möchten. Oder füllen Sie hier das Kontaktformular zur Eigenfettbrustvergrößerung aus. Unsere Ärzte beantworten Ihnen gerne Ihre ganz persönlichen Fragen.